Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 18.12.2018. --> Bis heute wurden 1087 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Folgen > Folgen chronologisch > 1990 bis 1999 > 1996 > 334 Lockvögel > 

Lockvögel

DATEN
334. TATORT
Drehbuch:
Jörg Grünler
Regie:
Jörg Grünler
Erstsendung:
27.5.1996
Produktions-
sender:
Norddeutscher Rundfunk
Quote:
7,68 Mio. / 24,01 % MA
Sendelänge:
88:31 Minuten
Bildformat:
4:3
Drehtermin:
Drehort:
Produktionsfirma:
Redaktion:
Doris J. Heinze

Inhalt:
In einer dunklen Herbstnacht erschießt der dem rechtsradikalen Milieu zugerechnete Walter Stoers den türkischen Gastwirt Yüksel Agban in dessen Lokal. Eine Falle: Agban war gefesselt und wurde als Lockvogel mißbraucht. Der junge Walter Stoers ist in Wirklichkeit Hauptkommissar Gerd Eifels, der seit einem Jahr undercover mit der Aufklärung eines Brandanschlags auf eine türkische Imbißbude beauftragt war. Hierbei kam damals der Besitzer Cem Agban ums Leben.

Eifels weiß jedoch nicht, wer ihn enttarnt haben könnte. Stoever und Brockmöller stehen unter massivem Druck des Staatsanwaltes, denn Stoever hatte den jungen Kollegen Eifels für die Undercover-Aufgabe empfohlen. Die Kommissare ermitteln in der Judoschule Kaiser, deren zwielichtiger Leiter zusammen mit Helfershelfer Dehmels im neonazistischen Milieu aktiv ist. Leider reichte die Beweislage nie aus, die beiden dingfest zu machen. Brockmöller gelingt es jetzt jedoch, Spuren der Täter in der Mailbox des neonazistischen "Thule-Netzes" zu verfolgen. Zum Erstaunen Stoevers entwickelt Brockmöller ungeahnten Ehrgeiz im Umgang mit dem "Datenhighway", den auch Kollege Eifels intensiv genutzt hatte.

Auf der anderen Seite gibt es zahlreiche Hinweise darauf, daß kurdische Extremisten für die Tat verantwortlich sind, da der türkische Agban mit der kurdischen Gastwirtsfamilie Haschimi seit Jahren verfeindet war. Die Ermittlungen stehen unter großem Zeitdruck: Während die Kommissare alles daran setzen, Eifels Unschuld zu beweisen und die Drahtzieher des Hinterhaltes zu überführen, flieht Eifels aus der Sicherheitsverwahrung des Krankenhauses und versucht verzweifelt, selbst die wahren Täter zu stellen. Als ein weiterer Mord geschieht, müssen Stoever und Brockmöller befürchten, daß Eifels einen einsamen Rachefeldzug durchzieht...


Besetzung:

Paul Stoever - Manfred Krug
Peter Brockmöller - Charles Brauer
Stefan Struve - Kurt Hart
Gerd Eifels - Dirk Martens
Kaiser - Rudolf Kowalski
Olaf Dehmels - Robert Victor Minnich
Leon - Florian Haiden
Staatsanwalt - Rolf Becker
Gürkan Agban - Birol Uenel
Hashimi - Marek Wlodarczyk
Regina - Sheri Hagen
und andere


Stab:

Regie - Jörg Grünler
Buch - Jörg Grünler
Produktion - Richard Schöps
Produktion - Kerstin Ramcke
Produktionsleitung - Hans-Christian Hess
Aufnahmeleitung - Susanne Hoenisch
Aufnahmeleitung - Jeffrey Budd
Aufnahmeleitung - Jennifer Voss
Redaktion - Doris J. Heinze
Regieassistenz - Paul Gray
Kamera - Daniel Koppelmann
Kamera-Assistenz - Andreas Löv
Schnitt - Claudia Wontorra
Musik - Klaus Doldinger
Szenenbild - Dietmar Linke
Requisite - Sabine Havelka
Requisite - Dagmar Steinhoff
Kostüme - Astrid Schoepplenberg
Maske - Heiko Wengler-Rust
Maske - Mary Bauhaus
Bildtechnik - Winfried Staschau
Ton - Frank Ahrens
Ton - Detlef Fiebig
Mischung - Helmuth Deschka



BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3