Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 18.02.2018.
 
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > 

Auszeichnungen

Grimme-Nominierungen für zwei TATORTe

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den renommierten Grimme-Preis bekannt gegeben. Für den Wettbewerb "Fiktion" wurden auch zwei TATORTe aus 2017 nominiert. Die Preisträger werden erst am 14. März 2018 veröffentlicht.



Die beiden nominierten TATORTe sind die NDR-Folge Borowski und das Fest des Nordens und Stau vom SWR. 

Borowski und das Fest des Nordens: Bild: NDR/ Christine Schroeder

Der Borowski-TATORTe wurde am 18. Juni 2017 erstmals im Fernsehen ausgestrahlt. Das Buch stammte von Markus Busch, Regie führte Jan Bonny, die Redaktion hatte Sabine Holtgreve. 

In diesem TATORT jagen Borowski und Brandt einen Serienmörder, der die Kieler Woche, das traditionelle Volksfest an der Förde, zu bedroht scheint und für sich nutzt, um in der Anonymität unterzutauchen. Borowski mahnt zur Besonnenheit, während Brandt für die öffentliche Fahndung plädiert. 

Ermittlungen im Stau: Tina Klingelhöfer (Susanne Wuest) erzählt Thorsten Lannert (Richy Müller), dass sie nicht weiß, durch welche Straßen sie fuhr, als sie ihre Tochter Miris (Anastasia Clara Zander) vom Ballett abholte. Klingt zwar unwahrscheinlich, aber eine Fahrt mit Miris würde wohl jeden verwirren … © SWR/ Alexander Kluge

Produziert wurde der Film von der Nordfilm. Die Nominierung für den renommierten Preis zeigt, wie wenig aussagekräftig die Einschaltquote für eine Qualitätsdiskussion scheint:  Im Jahr 2017 zählte diese Folge zu den quotenschwächsten Krimis der erfolgreichen ARD-Reihe. 

Stau dagegen war nach seiner Erstsendung am 10. September 2017 wesentlich erfolgreicher: Über 9 Mio. schauten den Stuttgarter Krimi, der überwiegend auf der Stuttgarter Weinsteige im Stau spielte. Der TATORT stammte von Dietrich Brüggemann, die Redaktion der sendereigenen Produktion hatte Brigitte Dithard.

In Stau müssen Lannert und Bootz den Todesfall eines jungen Mädchens ermitteln. Der Täter muss sich in einem Stau auf der Stuttgarter Weinsteige befinden. Gegen die Zeit und gegen viele Widerstände machen sich die beiden Ermittler auf, den Fall dort aufzuklären. Für die Stau-Szenen hatte der Sender die Stuttgarter Weinsteige in einer Messehalle in Freiburg sehr detailiert nachgebaut.

Das Grimme-Institut wird am 14. März bekannt geben, ob diese beiden TATORTe auch ausgezeichnet werden.

Francois Werner


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3