Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 24.07.2017.
 
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > 

"TATORT-Classics"

Der rbb zeigt 14 historische und restaurierte Berlin-TATORTe im Sommersonderprogramm

Das wird für Fans ein heißer TATORT-Sommer: der Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) hat 14 alte TATORT-Folgen, die sein Vorgängersender Sender Freies Berlin (SFB) zwischen 1971 und 1994 in die ARD-Gemeinschaftsproduktion eingebracht hat, restauriert und nach HD-Abtastung für die Zukunft gesichert. In einem Sommersonderprogramm unter dem Titel "TATORT-Classics" sendet der rbb diese sehr selten wiederholten Folgen ab 26. Juni 2017. Den Auftakt bildet der erste Berliner TATORT, die Folge "Der Boss" vom Dezember 1971.

Immer wieder für Überraschungen gut: der Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb). Für sein Sommerprogramm hat er 14 "Classics"-TATORTe restauriert. Die eingefleichsten Fans wird es freuen. (Bild-Montage: rbb-Fernsehzentrum: rbb/Hanna Lippmann, Tatort-Logo:WDR)

Wegen ihrer schlechten technischen Qualität konnten die von 1971 bis 1994 produzierten Fernsehfilme der TATORT-Reihe lange nicht gesendet werden. Diese Folgen habe der Berliner Sender aber nun restauriert und nach der HD-Abtastung des Originalfilmmaterials auch für die Zukunft gesichert. Nach der Bearbeitung der Folgen liegen für sie nun auch Videotext-Untertitelungen vor.

Der rbb werde diese Folgen nun dem Publikum zugänglich machen, teilte der Sender mit. Dazu hat der rbb für den Sommer sein "Sommersonderprogramm" mit 14 "TATORT-Classics" eingerichtet: vom 26. Juni bis 25. September laufen die Folgen ab 22 Uhr 15 in seinem Dritten Programm.

Damit verlegt der rbb gleichzeitig seinen bisherigen Wiederholungstermin von Montags, 20.15 Uhr auf 22.15 Uhr. Grund hierfür ist die Einführung des neuen regionalen Wirtschafts- und Verbrauchermagazins "Super.Markt".

Für den rbb-Programmdirektor Jan Schulte Kellinghaus ist das TATORT-Sommersonderprogramm "aufregende Fernsehgeschichte". Bild: rbb/Matthias Nareyek

"Aufregende Fernsehgeschichte"

Der zuständige rbb-Programmdirektor Jan Schulte-Kellinghaus sagte, der Sender gehe mit seinen Zuschauern auf Zeitreise und zeige Krimigeschichten aus einer lange geteilten Stadt. Schulte-Kellinghaus bezeichnete das Sonderprogramm als "aufregende Fernsehgeschichte" und wies auf ein Wiedersehen mit Paul Esser als Kommissar oder Götz George, Vadim Glowna, Dieter Hallervorden, Ingrid van Bergen, Anita Kupsch oder Marius Müller-Westernhagen hin, die in den Berliner Klassiker-TATORTen Episodenauftritte haben.

Ein Glücksfall für wahre TATORT-Fans

Einige dieser 14 "Classics"-Folgen wurden letztmalig Mitte der 1990er Jahre wiederholt und waren für Fans mit Wunsch nach einem vollständigen TATORT-Archiv bisher nur sehr schwer zugänglich. Die Folgenauswahl des Senders (siehe unten) berücksichtigt nun nahezu alle Berliner TATORTe der ersten 4 Kommissare/Teams (Kasulke, Schmidt, Behnke und Walther) und sendet diese chronologisch.

Allerdings verzichtet der Sender komplett auf Wiederholungen mit dem Ermittler Bülow - gespielt von Heinz Drache -, der von 1985 bis 1989 in 6 Folgen in Berlin ermittelte. Das Sommersonderprogramm endet dann mit drei Folgen des Bülow-Nachfolgers Franz Markowitz, der Anfang der 1990er Jahre nach der gesamtdeutschen Wiedervereinigung in der Hauptstadt ermittelte und von Günter Lamprecht gespielt wurde.

Unter den 14 "Classics"-Folgen finden sich der erste Berliner TATORT Der Boss, das großartige Rattennnest und der Klassiker Transit ins Jenseits mit Marius Müller-Westernhagen und dem späteren Schimanski-Darsteller Götz George (Bilder: rbb/kindermann)

Neues Sendechema ermöglicht Klassiker-Wiederholungen

Erst die Sendeschema-Veränderung des Fernsehprogramms und die Einführung von "Super.Markt" ermöglicht es dem rbb, diese 14 alten Folgen überhaupt zu zeigen: Denn die alten TATORTe haben unterschiedliche Sendelängen  und hätten auf dem 20.15 Uhr-Termin, der für 90-Minuten-Sendungen ausgelegt ist, nicht ins Sendeschema gepasst. Diese TATORTe sind in einer Zeit entstanden, als die Sendelänge für TATORTe noch nicht auf 88 Minuten 30 Sekunden bzw 90 Minuten strikt festgelegt war. Die teilweisen deutlichen Unter- und Überlängen bei einigen Berliner Folgen können auf dem neuen Spättermin besser ausgespielt werden, ohne das Sendeschema wesentlich zu beeinträchtigen.

Der kürzeste und der zweitlängste TATORT kommen aus Berlin

So ist die allerste Berliner TATORT-Folge Der Boss zugleich die kürzeste aller bisher gesendeten TATORT-Folgen - sie dauert nur 56 Minuten. Auch die mit 117 Minuten zweitlängste TATORT-Folge überhaupt kommt aus Berlin: Blutwurstwalzer mit Kommissar Franz Markowitz findet sich ebenfalls unter den "TATORT-Classics" und wird im September wiederholt. 

Thematisch geht es bei diesen TATORT-Folgen nicht immer nur um Mord, sondern auch um Raub, Schutzgelderpressung, Fluchthilfe oder Autoschieberei.

..und die eher vergessenen Folgen Gefährliche Träume mit dem Ermittlergespann Behnke/Hassert, Fluppys Masche mit Volker Brandt als Kommissar Walther und der überlange Blutwurstwalzer von 1991 mit Jürgen Vogel und Günter Lamprecht als Kommissar Franz Markowitz (Bilder: rbb/kindermann)

Alle 14 TATORT-Classics im Überblick

Der rbb plant folgende Wiederholungen seiner alten TATORTe an diesen Terminen (Sendetermin: Montags, jeweils 22 Uhr 15 im rbb-Fernsehen)

26. Juni: Der Boss
03. Juli: Rattennest
10. Juli: Transit ins Jenseits 
17. Juli: Feuerzauber 
24. Juli: Sterne für den Orient 
31. Juli: Gefährliche Träume 
07. August: Beweisaufnahme 
14. August: Katz und Mäuse 
21. August: Sterben und sterben lassen 
28. August: Fluppys Masche 
04. September: Freiwild 
11. September: Blutwurstwalzer 
18. September: Berlin - beste Lage 
25. September: Die Sache Baryschna

Francois Werner


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2017
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3