Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 15.12.2017.
 
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > 

S├╝dwestrundfunk (SWR)

Drohnen-TATORT aus Ludwigshafen

Unter der Regie von Thomas Bohn dreht der S├╝dwestrundfunk (SWR) seit Mitte November einen neuen TATORT mit Ulrike Folkerts als Kommissarin Lena Odenthal. "Vom Himmel hoch" stammt auch aus der Feder des Regisseurs. Bohn kehrt mit diesem TATORT nach 17 Jahren wieder nach Ludwigshafen zur├╝ck, wo er seine TATORT-Wurzeln hat.



Drehbeginn f├╝r den Ludwigshafen-TATORT am 14. November: Das Vom Himmel hoch-Team findet sich zum Drehstartfoto zusammen: Ulrike Folkerts, Lisa Bitter, Tom Bohn, J├╝rgen Carle und Lena Driescher. Bild:SWR/A. Kluge

Lena Odenthal und Johanna Stern untersuchen in Vom Himmel hoch den Mord an einem Psychologen, der auf Kriegstraumata spezialisiert war ÔÇô und damit wirken sich der moderne Drohnenkrieg und seine Folgen auch auf die Ermittlungen der Kommissarinnen aus. 

Der Plot: Der auf Kriegstraumata spezialisierte Psychiater Dr. Steinfeld wird erschlagen in seiner Praxis gefunden.  Unter seinen Patienten finden sich zivile Opfer von kriegerischen Auseinandersetzungen wie auch traumatisierte Milit├Ąrangeh├Ârige der US-Air Base. Menschen mit unterschiedlichsten Gewalterfahrungen, von denen sich einer m├Âglicherweise gegen seinen Therapeuten gewandt hat. Vor allem der Fall von Mirhat Rojan fesselt Lenas Aufmerksamkeit: Der Kurde verlor bei einem amerikanischen Drohnenangriff im Irak seine beiden Kinder, lebt inzwischen bei seinem Bruder in Ludwigshafen und ist polizeibekannt, weil er mit ├Âffentlichen Aktionen auf sein Schicksal aufmerksam machten wollte. Die Rojans sind von der Bildfl├Ąche verschwunden, aber je intensiver Lena und Johanna sich mit den beiden besch├Ąftigen, desto mehr konkretisiert sich  der Verdacht, dass sie einen Drohnenanschlag planen: Ein Attentat auf Jason OÔÇÖConner, US-Staatssekret├Ąr im Verteidigungsministerium, der gerade in Deutschland erwartet wird. 

Zwischen zwei Szenen am 17. Drehtag des TATORTs gab sich das Team ein Stelldichein zum kleinen Pressegespr├Ąch in Ludwigshafen: Lisa Bitter, Ulrike Folkerts, Peter Espeloer, Tom Bohn und der ausf├╝hrende SWR-Produzent Nils Reinhardt beantworteten Fragen zum neuen Krimi, Bild:FW

Regisseur kehrt nach 17 Jahren an den TATORT Ludwigshafen zur├╝ck

Tom Bohn schrieb das Drehbuch zu diesem Krimi und inszeniert den TATORT noch bis Mitte Dezember 2017. Bohn kehrte mit diesem TATORT nach 17 Jahren wieder an den Ludwigshafener TATORT zur├╝ck, an dem er seine TATORT-Wurzeln hat. Er inszenierte zwischen 1994 und 2000 bereits 5 Folgen mit Ulrike Folkerts, darunter die als "Ufo-TATORT" bezeichnete Folge Tod im All.

Im TATORT Vom Himmel hoch sind in weiteren Rollen Diego Wallraff, Cuco Wallraff, Lena Drieschner, Beate Maes, Peter Gilbert Cotton, Peter Espeloer und Annalena Schmidt zu sehen.

Vom Himmel hoch ist eine Produktion des S├╝dwestrundfunks f├╝r Das Erste. Die Kamera f├╝hrt J├╝rgen Carle, den Schnitt macht Isabelle Allgeier, das Szenenbild ├╝bernimmt Andreas C. Schmid, die Kost├╝me stellt Anne Jendritzko zusammen, die Produktionsleitung hat Birgit Simon. Ausf├╝hrender Produzent ist Nils Reinhardt. Die Redaktion im Sender liegt bei Ulrich Herrmann. 

Am 17. Drehtag des TATORTs entstand diese Szene in Ludwigshafen: Becker wird von seinen Kolleginnen Lena und Johanna um einen Gefallen gebeten. Becker ist dar├╝ber aber alles andere als begeistert. Mehr Eindr├╝cke von den Dreharbeiten schildern wir in einem Setbericht, den wir sp├Ątestens zur Ausstrahlung ver├Âffentlichen Bild: FW

Pipeline: TATORTe aus Ludwigshafen

Vom Himmel hoch soll Ende 2018 im Ersten ausgestrahlt werden, wird jedoch vermutlich schon im Sommer auf dem SWR-Sommerfestival in Mainz auf einer Openair-B├╝hne uraufgef├╝hrt.

Bevor Vom Himmel hoch ausgestrahlt wird, laufen erst noch zwei weitere TATORTe mit dem Ludwigshafener Team, die Folge Kopper am 7. Januar 2018 und die Improvisationsfolge Waldlust von Regisseur Axel Ranisch. In Kopper l├Âst Andreas Hoppe als KHK Mario Kopper seinen letzten Fall in Ludwigshafen. Waldlust ist das zweite Improvisationsprojekt nach Babbeldasch, das von Axel Ransich inszeniert wurde. Waldlust soll in der ersten Jahresh├Ąlfte 2018 als TATORT im Ersten laufen.

Francois Werner

 

 



BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterst├╝tzen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns ├╝ber jede Unterst├╝tzung und Anerkennung. Mit dem Geld werden prim├Ąr die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank f├╝r Ihre Unterst├╝tzung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

┬ę tatort-fundus 1997 - 2017
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite f├╝r Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielf├Ąltigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerkl├Ąrung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3