Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 24.11.2017.
 
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > 

Thüringer Klöße

Dreharbeiten zum TATORT "Die robuste Roswitha

Seit dem 05. November entsteht in Weimar und Umgebung der siebte Einsatz für Christian Ulmen als Lessing und Nora Tschirner als Kira Dorn. Bei ihren Ermittlungen blicken die Kommissare hinter die Fassade eine tradionsreichen Kloßimperiums.



Zum Inhalt: Der Mord an Christoph Hassenzahl, dem Geschäftsführer einer traditionsreichen Kloßmanufaktur, erschüttert Weimar. Kurz nachdem Kira und Lessing die Ermittlungen aufgenommen haben, taucht Hassenzahls totgeglaubte Ehefrau Roswita wieder auf. Angeblich habe sie vor sieben Jahren bei einem tragischen Unfall das Gedächtnis verloren und ihren Lebensunterhalt seither als Klofrau am Hermsdorfer Kreuz bestritten. Zwar finden Kira und Lessing heraus, dass der Abstieg von der Kloßkönigin zur Klokönigin der Wahrheit entspricht, dennoch gerät Roswita unter Mordverdacht. Hat sie ihr Gedächtnis wirklich erst an dem Tag wiedererlangt, an dem ihr Mann ermordet wurde?

Roswitas neuer Lebensgefährte Roland Schnecke schwört, dass es sich so verhält. Doch auch er ist eine zwielichtige Figur - wovon sein teures Auto zeugt, das er sich mit seinem kargen Verdienst niemals hätte leisten können. Steht der plötzliche Geldsegen in Verbindung zu dem Mord? Die Kommissare treffen auch auf Thomas Halupczok, einen Kartoffelbauern, dessen Existenz durch Hassenzahl vernichtet wurde. Auch ihm wäre der Mord zuzutrauen - zumal es sich bei seiner Geliebten Marion Kretschmar um eine Managerin eben jener Supermarktkette handelt, die Christoph Hassenzahl in den wirtschaftlichen Ruin getrieben hat. Die Kloßbrühe, in der Kira und Lessing rühren müssen, ist trüber als die Ilm und die Wahrheit, die sie am Ende herausfinden, härter als Urinstein.

Der TATORT "Der wüste Gobi" wurde bereits vor einem Jahr gedreht. Austrahlung am 26.12.2017. Bild: MDR/Anke Neugebauer

Neben Ulmen und Tschirner spielen Thorsten Merten als Kurt Stich, Arndt Schwering-Sohnrey als Polizist Lupo und Ute Wieckhorst als Dr. Seelenbinder. Als Episodendarsteller wurden unter anderem Milena Dreißig, Nicki von Tempelhoff, Jörn Hentschel, Christina Große und Anne Schäfer gecastet.

Der nächste Weimarer TATORT zu Weihnachten

Das Drehbuch für Die robuste Roswitha stammt wie in den sechs Folgen zuvor von Murmel Clausen und Andreas Pflüger. In Szene gesetzt wird es von Richard Huber, der auch den zweiten Fall für Ulmen und Tschirner inszenierte (TATORT Der irre Iwan). Für die Bildgestaltung ist Robert Berghoff verantwortlich. Der Krimi ist eine Produktion von Wiedemann & Berg Television im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks. Die Redaktion verantwortet beim MDR Sven Döbler. Gedreht wird bis Anfang Dezember, ein Sendetermin für 2018 steht noch nicht fest.

Fans des, sagen wir mal, humorvoll angelegten Sonntagkrimischauplatzes kommen zu Weihnachten 2017 noch auf ihre Kosten. Dann sendet Das Erste den fünften Ableger der Folgen aus der thüringischen Kulturstadt. In Der wüste Gobi jagen Lessing und Dorn einen aus der Psychiatrie entflohenen Dreifachmörder (gespielt von Jürgen Vogel). Die Ausstrahlung erfolgt am 2. Weihnachtsfeiertag. 

MDR Pressemitteilung / Rene Ploß


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2017
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3