Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 24.11.2017.
 
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > 

Interne Vorgabe

Der klassische Ermittlerkrimi als DNA des TATORTs

WDR-Fernsehdirektor J├Ârg Sch├Ânenborn hat der Deutschen Presse-Agentur dpa best├Ątigt, was der TATORT-FUNDUS recherchiert hatte: Zuk├╝nftig sollen nur noch zwei j├Ąhrliche "experimentelle" TATORTe zur besten Sendezeit erlaubt sein. Wie das senderintern umgesetzt wird, bleibt weiterhin unklar -  und spannend.



J├Ârg Sch├Ânenborn ist nicht nur WDR Fernsehdirektor, sondern auch nebenamtlicher ARD-Koordinator "Fernsehfilm". Er will die TATORT-Experimente zuk├╝nftig begrenzen ┬ę WDR/Herby Sachs

Sch├Ânenborn ist auch ARD-Koordinator f├╝r Fernsehfilme und sagte gegen├╝ber dpa: "Wir wollen auch k├╝nftig Filme, die besonders sind und das Publikum ├╝berraschen". Dar├╝ber hinaus k├Ânnen wir uns zweimal im Jahr auch "experimentelle" Krimis vorstellen." 

Der TATORT-FUNDUS hatte aus Fernsehspielkreisen der ARD von dieser Vorgabe erfahren, die intern auf ein geteiltes Echo stie├č. Von einigen Redakteuren wird diese Vorgabe als ein b├╝rokratischer Akt gegen Mut und Kreativit├Ąt gesehen, von anderen Redakteuren dagegen begr├╝├čt.

Kein Wettlauf um den "abgedrehtesten Film"

ARD-Programmdirektor Volker Herres hatte schon im M├Ąrz nach der Ausstrahlung des Improvisations-TATORTs Babbeldasch gesagt, ihm sei die Krimihandlung, der Markenkern des TATORTs, sehr wichtig. Die Anstrengungen der Redaktionen d├╝rfe nicht in einen Wettlauf m├╝nden, "wer den abgedrehtesten Film produziert". 

Herres betonte, dass der TATORT eine Marke sei, um die viele die ARD beneiden. Er lebe von der Synthese aus klarem, verl├Ąsslichem Versprechen an die Zuschauer und regionaler wie innovativer Vielfalt". 

Mit Improvisation, Herzblut und Humor auf T├Ątersuche wollte Axel Ranisch im TATORT Babbeldasch gehen - das Projekt floppte und sorgte f├╝r eine senderinterne Diskussion ├╝ber "Experimente". Nun will die ARD Experimente offenbar mit einer Quote begrenzen. ┬ę SWR/Martin Furch

Wie diese ard-interne Vorgabe umgesetzt wird, bleibt weiterhin unklar. Was als "grenz├╝berschreitend" oder "experimentell" gilt und wer das im Reigen der neun inhaltlich unabh├Ąnigen Fernsehspielabteilungen der ARD entscheiden und bestimmen soll, bleibt unklar - und spannend.  Sch├Ânenborn erkl├Ąrte diesbez├╝glich nur, dass man sich ├╝ber diese "experimentellen" TATORTe ARD-intern fr├╝hzeitig abstimmen und die Filme sinnvoll im Ersten Programm platzieren werde". 

Eine mit Fernsehspielen leitend in einem ARD-Sender befasste Person sagte gegen├╝ber dem TATORT-FUNDUS, dass jetzt "Schluss mit lustig" sei. Wom├Âglich habe derjenige Sender schlicht Pech, wenn der seinen experimentellen TATORT als drittes anmelde und die Quote von zwei Experimenten ersch├Âpft sei.

Innovation und Austesten der Grenzen

Den Wert von Experimenten betonte auch WDR-Fernsehspielchef Prof. Gebhard Henke gegen├╝ber der dpa: "Wir h├Ątten sicherlich angesichts der ├╝ber 1.000 St├╝cke nicht das Niveau halten k├Ânnen, wenn wir nicht Innovation und das Austesten der Grenzen erm├Âglicht h├Ątten." Doch Henke rechtfertigt die Quote offenbar schon, in dem er deutlich macht: "Der klassische Ermittlerkrimi ist und bleibt die DNA des TATORTs".

Wer will die entf├╝hrte Million├Ąrin zur├╝ck?

In den letzten Jahren war die zunehmende Zahl experimenteller und "schr├Ąger" TATORTe von Zuschauern und Fans immer wieder kritisiert worden. Aus den TATORT-Redaktionen sei zu vernehmen, dass Zuschauer vor allem dann Sturm laufen, wenn ein Sonntagskrimi das Genre sprengt und die Erwartungen an einen klassischen, realit├Ątstreuen Film mit Aufl├Âsung am Schluss nicht erf├╝lle, so dpa. Die BILD-Zeitung hatte den Ton gegen├╝ber unkonventionellen TATORTen in ihrer Berichterstattung immer wieder deutlich versch├Ąrft ("Die TATORT-Verarsche" anl├Ąsslich der Ausstrahlung von Wer bin ich?) und sich die "entf├╝hrte Million├Ąrin" als Synonym f├╝r den "klassischen Krimi" zur├╝ckgew├╝nscht. 

Nach der Ausstrahlung des Improvisations-TATORTs Babbeldasch sprach Programmdirektor Herres dann sein "Machtwort" und forderte indirekt die Fokussierung auf den Krimi im TATORT zur├╝ck. 

Das Haus von Fanny (Zazie de Paris) und Paul Brix (Wolfram Koch) steht in F├╝rchte Dich im Zentrum der Ermittlungen. Hier spukt es ganz geh├Ârig. ┬ę HR/Benjamin Dernbecher

Den n├Ąchsten "schr├Ągen" TATORT sendet DasErste anl├Ąsslich von Halloween am 29. Oktober. Der Frankfurter TATORT F├╝rchte Dich ist der erste Horror-TATORT in der langj├Ąhrigen Geschichte des Krimiklassikers und h├Ąlt Spuk und Geistererscheiungen im Haus des Kommissars Paul Brix f├╝r den Zuschauer bereit. 

Die ARD-Verantwortlichen werden die Reaktionen der Zuschauer bei diesem TATORT-Experiment sicher sehr genau beobachten.

Francois Werner


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterst├╝tzen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns ├╝ber jede Unterst├╝tzung und Anerkennung. Mit dem Geld werden prim├Ąr die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank f├╝r Ihre Unterst├╝tzung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

┬ę tatort-fundus 1997 - 2017
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite f├╝r Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielf├Ąltigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerkl├Ąrung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3