Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 09.12.2016. --> Bis heute wurden 1015 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt.
 
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Lexikon > Vorspann > 

TATORT-Vorspann

Unter "Fernseh-Denkmalschutz"?

Seit mehr als 40 Jahren wissen Zuschauer sofort, was folgt, wenn auf das sich umschauende Augenpaar und die rennenden Beine auf nassem Asphalt der Fingerabdruck im TATORT-Vorspann folgt: Mord und Totschlag, zur besten Sendezeit, quotentr├Ąchtig und f├╝r viele der Ausklang des Wochenendes. Den TATORT-Vorspann gibt es seit mehr als 40 in dieser Form; ver├Ąndert wurde er kaum.

Das Auge im Fadenkreuz - Markenzeichen des TATORT-Vorspanns

Zeitlos ist er ja, der TATORT-Vorspann. Und auch wenn die Macher der Fernsehkrimis immer wieder extra betonen - es gar als Bestandteil des Urkonzepts sehen, der TATORT sei ein zeitgem├Ą├čer Krimi, bezeugt der TATORT-Vorspanns das Gegenteil: es gibt kaum eine Entwicklung, was das Signet angeht: die ARD hat das 32-Sekunden Filmchen nie wirklich ver├Ąndert.

Der Vorspann scheint damit eine der langelebigsten Fernsehlegenden ├╝berhaupt zu sein. Zugleich scheint sie wie die W├╝rde des Menschen fast unantastbar zu sein, sozusagen unter "Fernseh-Denkmalschutz" zu stehen: Mussten andere TV-Flaggschiffe wie "Tagesschau", "Die Ziehung der Lottozahlen" oder k├╝rzlich auch der "Polizeiruf 110" mehrfach ihr Signet ├Ąndern und sich damit der Zeit anpassten, ging dieser Kelch am "L├Ąnderspiegel mit Leichen" immer wieder vorbei: Der TATORT-Vorspannfilm ist noch der gleiche wie am Abend des 29. November 1970, dem Tag, an der TATORT zum ersten Mal ├╝ber die Bildschirme flimmerte.

Augen, Beine und H├Ąnde: Horst Lettenmeyer

"Es war ein Job wie jeder andere", sagt der Schauspieler, dem die Augen und die Beine aus dem Vorspann geh├Ârte: Horst Lettenmeyer. Der arbeitete damals als Schauspieler in M├╝nchen und bekam von seiner Agentur einen folgenschweren Anruf: man habe seine Augen ausgew├Ąhlt f├╝r den "Pilotfilm einer geplante Krimiserie der ARD". Lettenmeyer brauchte nicht lange zu ├╝berlegen: "Mach ich". Lettenmeyer war kein besonders bekannter Schauspieler, hielt sich mit solchen Jobs damals ├╝ber Wasser. Also gab es kein gro├čes Nachdenken.

Horst Lettenmeyer (1994) bei der Jubil├Ąumsfeier zum 300. TATORT (Bild:SWF)

Die Gage f├╝r den einen Tag Arbeit betrug l├Ąppische 400 DM. Daf├╝r musste Lettenmeyer den halben Tag Standaufnahmen (Augen- und Handszenen im Vorspann) im M├╝nchner Studio ├╝ber sich ergehen lassen, den restlichen Tag wurden am Flughafen M├╝nchen Riem die Laufszenen aufgenommen. F├╝r Lettenmeyer war die Sache damit erstmal abgehakt.

Jahre sp├Ąter verklagte er die ARD angesichts der h├Ąufigen Wiederholungen auf die Zahlung von Wiederholungshonoraren - vergeblich. Einen kleinen Schauspielauftritt als Gewerkschaftsboss hatte Lettenmeyer dann noch beim Schimanski-TATORT in Der Pott, doch die Schauspielerei konnte Lettenmeyer dauerhaft nicht ern├Ąhren. Er wechselte in die Lampenbranche und machte auf Leuchtr├Âhren - sein Unternehmen macht mittlerweile Millionen Ums├Ątze, die Sache mit dem TATORT-Vorspann sei f├╝r ihn gegessen, sagte er 1994 anl├Ąsslich der 300. Jubil├Ąumsfeier, zu der die ARD ihn noch einlud und in der TATORT-Regisseur J├╝rgen Roland ihn dazu befragte. Heute hat die ARD-Programmdirektion keinen Kontakt zu Lettenmeyer, will nicht mal mehr wissen, wie sie ihn erreichen kann; eine Telefonnummer hat sie nicht, verlautet es aus der ARD-Programmdirektion in M├╝nchen...

Vorspann kam aus M├╝nchen

In M├╝nchen wurde der TATORT-Vorspann 1970 auch entworfen und "erfunden" - beim Bayerischen Rundfunk. Redakteur Peter Hoheisel, sp├Ąter auch f├╝r die meisten TATORTe mit Gustl Bayrhammer als "Oberinspektor Veigl" zust├Ąndig, war auch f├╝r das Projekt "TATORT-Vorspann" verantwortlich. Das Konzept: Die Kombination aus emotionalen Bildern und pr├Ągnanten graphischen Elementen sollte rasant und spannend wirken, unterst├╝tzt durch Musik, Bildf├╝hrung und den Schnitt.

Bei YouTube.de ein beliebtes Video: der TATORT-Vorspann

T├Ąter, Opfer und Ermittler im TATORT-Vorspann

Im Vorspann ist das klare Helle des Auges und eine panische Flucht im Dunklen gegen├╝bergestellt, die Ermittler und T├Ąter darstellen sollen. Das Opfer ist h├Âchstens zu erahnen - in den H├Ąnden und der Lettenmeyerschen Abwehrhaltung. Der Vorspann nimmt den Fernsehzuschauer durch das Auge im Fadenkreuz und alle anderen shots ins Visier - und hat darin ein bekanntes Vorbild aus dem Kino, den Vorspann zu den Agentenfilmen von "James Bond". Dort ist es der Schattenri├č eines Mannes, der durch den Schnappverschlu├č eines Kameraobjektivs auf den Zuschauer vor der Leinwand schie├čt.

├äu├čerst beliebtes Filmchen

Selbstmurmelnd ist der Vorspann auch bei Fans und Zuschauern besonders beliebt - viele wollen ihn als Einzelfilm irgendwo herunterladen, f├╝r andere l├Âst er ausgesprochen feinsinnige Diskussionen aus, sie beobachten ihn offensichtlich sehr genau. So werden auch an den tatort-fundus immer wieder Fragen gerichtet, welches System oder Prinzip dahinterstecke, dass beispielsweise bei manchen Vorspann-Versionen mal drei, mal f├╝nf Ringe im Fadenkreuz zu sehen sind. Und warum die Farben wechseln - mal beginne der Vorspann mit einem roten, mal mit einem blauen Bild?

Fragen, welche die TATORT-Welt offenbar bewegt - und auf die es bisher keine offizielle Antwort gibt. Vermutlich gibt es ├╝berhaupt kein System dabei, als die Sender das Signet vor den fertigen Film bauen.

Es zeigt aber eins: auch wenn der TATORT-Vorspann-Film, das Markenzeichen der Krimireihe im Kern unver├Ąndert blieb, wurde er jedoch geringf├╝gig, ja fast unmerklich, ver├Ąndert bzw. modifiziert.

Francois Werner


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterst├╝tzen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns ├╝ber jede Unterst├╝tzung und Anerkennung. Mit dem Geld werden prim├Ąr die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank f├╝r Ihre Unterst├╝tzung!

Alle Wiederholungen der nächsten 3 Tage
09.12.Das ErsteWir - Ihr - Sie
10.12.ONEWir - Ihr - Sie
10.12.N3Das Gespenst
10.12.WDRSchwanensee
10.12.HRLiebe macht blind
11.12.SF1Dunkelfeld
11.12.ONEDunkelfeld
11.12.Das ErsteTodesschütze
11.12.ONEDunkelfeld

Wir starten keine neue Mini-Serie, aber wir erz├Ąhlen weiter ├╝ber das Privatleben unserer Hauptfiguren, weil es die Tiefe der Charaktere ausleuchtet.
Josephine Schr├Âder-Zebralla, Redakteurin der rbb-Tatorts

TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

SERVICE
Schreiben Sie unserer Redaktion, wenn Sie eine Frage zum TATORT haben: frage (at) tatort-media.de

 UNTERST├ťTZUNG
Unterst├╝tzen Sie diese Website und t├Ątigen Sie Ihre Eink├Ąufe ├╝ber unsere Amazon-Partner-ID.Danke.

FORUM
Diskutieren Sie mit anderen Fans in unseren Foren

RANGLISTE
TATORT-Fans bewerten in der Rangliste alle Folgen und alle Ermittler - Beteiligen Sie sich!

┬ę tatort-fundus 1997 - 2016
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite f├╝r Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielf├Ąltigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerkl├Ąrung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3