Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 21.02.2017.
 
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Lexikon > Literatur > 

Liebe Besucher, Durch einen Datenverlust am 11. Januar ist diese Seite derzeit nicht vollständig und 100%ig funktionstĂĽchtig. Inhaltlich ist sie vorerst noch auf dem Stand vom 3. Dezember 2016. Alle Seiten die nach dem 18.März 2016 erstellt wurden, sind derzeit ggf. unbebildert. Die Rangliste läuft wieder einwandfrei!  In den nächsten Tagen werden die Folgen- und Ermittlerseiten auf den aktuellen Stand gebracht. Gleichzeitig beginnen die Wiederaufbauarbeiten am Diskussionsforum.

Wir arbeiten mit Hochdruck nach und nach an der Wiederherstellung und Aktualisierung des Fundus. Wir bitten um Nachsicht und Geduld!!! Wenn Sie mit uns Kontakt treten wollen und Fragen haben, wenden Sie sich bitte an projekte at tatort minus media punkt de



Literatur

  • Agenda:"Hoffnungsträger- eine neue Generation von Tatort-Kommissaren nimmt die Ermittlungen auf", 9-10/1997, S.48-50

  • Agenda:"Der Cop und sein Job"- Interview mit Götz George, 11-12/1997, S.51-53

  • Bauer, Ludwig: Authenzität und Fiktion:Fernsehunterhaltung und Integration von Realität am Beispiel des Kriminalsujets , (Diskurs Film:Bibliothek;Bd.3, MĂĽnchen, 1992)

  • Berthoud, M. (1992). Die Prime-Time der GemĂĽtlichkeit - VolkstĂĽmliche Programmtrends bei ARD, ZDF, RTL plus und Sat1. Medium Spezial, 22, S. 18-24.

  • Brandt, U. (1989). Der Freitagabend Krimi der ARD. In W. Faulstich & C. Thomsen (Hrsg.), Seller, Stars und Serien im Produktverbund (Reihe Siegen, Bd. 89) (S. 116- 129). Heidelberg: Winter.

  • BILD:"Der lange Tod des Tatorts", 23.07.1995

  • Becker, Frank/Jaeger,Frank: Das groĂźe Schimanski-Buch, Bergisch Gladbach 1988

  • Blum, Heiko R.: Götz George.Das liebenswerte Rauhbein.MĂĽnchen, 1989 und 1994

  • Blum, Heiko R.:Manfred Krug. Seine Filme- sein Leben.MĂĽnchen 1993

  • Brandt,Ulrich:Der Freitagabendkrimi in der ARD In: Werner Faulstich/Christian W Thomsen (Hrsg):Seller,Stars und Serien im Produktverbund (Reihe Siegen, Bd 89) Heidelberg 1989, S.116- S.130

  • Deutsches Fernsehen/ARD (Hrsg): Pressedienst,Tatort-Sonderbeilage Nr.24/1979 (zum 100.Tatort)

  • Deutsches Fernsehen/ARD (Hrsg): Pressedienst,Tatort-Sonderbeilage Nr.36/1983 (zum 150.Tatort)

  • Deutsches Fernsehen/ARD (Hrsg): Pressedienst,Tatort-Sonderbeilage Nr.51/1987 (zum 200.Tatort)

  • Deutsches Fernsehen/ARD (Hrsg): Tatort 400,  September 1998

  • DER SPIEGEL:"Geh ĂĽber die Dörfer!", 40/1984, S.252-261

  • DER SPIEGEL:"LaĂźt ihn doch schwul werden", 14/1991, S.246

  • DER SPIEGEL:"Schimmi in Tanga", 45/1987, S.246

  • DER SPIEGEL:"Lego unterm Lego", 43/1994,

  • DER SPIEGEL:"Lachsack am Tatort", 51/1998, S.213

  • Die Woche:"Marke mit Macken, 24.10.1997

  • Durzak,Manfred:Kojak,Columbo und deutsche Kollegen.Ăśberlegungen zum Fernseh-Serial. In:Helmut Kreuzer/Karl PrĂĽmm(Hrsg): Fernsehsendungen und ihre Formen, Stuttgart, 1979

  • EPD:"Neues Konzept fĂĽr den Tatort?", 20.06.1998

  • Evermann, Jovan: Der Serien-Guide- Das Lexikon aller Serien im Deutschen Fernsehn .Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag GmbH, Berlin ISBN 3-89602-194-X

  • Eisenhauer, B. (1998). ?Tatort? Deutschland. Sozialgeschichte und Mentalitäten im Spiegel des Kriminalfilms. In C. Cippitelli & A. Schwanebeck (Hrsg.), Das Mord(s)programm (S.63-87). Frankfurt am Main: Gemeinschaftswerk der evangelischen Publizistik.

  • Festerling, A. (1992). ?Die gallertartige Masse die im Raum hängt? - Ein Streifzug durch die volkstĂĽmliche Fernsehunterhaltung. Medium Spezial, 22, S. 9-11.

  • FUNKKORRESPONDENZ:"Ortsbegehungen-Der Tatort des WDR", 40/97,S.3-13"

  • FUNKKORRESPONDENZ:"Gelb-rote Karte fĂĽr SFB:Neuer Tatort abgesetzt", 21/98, 22.05.1998

  • Gangloff, T. P. (1999). Regionalität versus Globalisierung: Warum konkrete Handlungsorte in Serien so wichtig sind. Tendenz, (1), S. 46-49.

  • GONG: "Der Mörder war dnie der Gärtner- kleine Tatortologie, 02.Dez.1994

  • GONG:"Tatwaffe Rotstift?", Nr 15/98

  • Goyke,Frank/Schmidt,Andreas: Horst Schimanski- "Tatort" mit Götz George.Berlin, 1997

  • Hamburger Abendblatt"Nicht im beliebigen Irgendwo ermitteln", 25.05.1998

  • Hannoversche Allgemeine:"Eine Beziehung in der es kräftig funkt", 17.05.1997

  • Hallenberger, F. (1998). Fiktionale Fernsehproduktionen in Deutschland. Media Perspektiven, (9), 463-471.

  • Hickethier, K. (1991). Die Fernsehserie und das Serielle des Fernsehens (Schriftenreihe: Kultur - Medien - Kommunikation). LĂĽneburg: LĂĽneburger Beiträge zur Kulturwissenschaft.

  • Hickethier,Knut/LĂĽtzen,Wolf Dieter:Krimi-Unterhaltung.Ăśberlegungen zum Genre am Beispiel von Kriminalfilmen und -serien. In: Helmut Hartwirg (Hrsg):Sehen lernen, Köln 1986, S.312-335

  • Hickethier,Knut:Die Fernsehserie und das Serielle des Fernsehens (Kultur Medien Kommunikation; LĂĽneburger Beiträge zur Kulturwissenschaft 2), LĂĽneburg 1991

  • Hickethier,Knut:Die umkämpfte Normalität. Kriminalkommissare aus deutschen Fernsehserien und ihre Darsteller.In:Ermert,Karl/Gast,Wolfgang(Hrsg):Der neue deutsche Kriminalroman. Beiträge zur Darstellung ,Interpretation und Kritik eines populären Genres (Loccumer Kolloquien5),Rehburg-Loccum 1985,S.189-206

  • Humpert, RĂĽdiger: Von der Schwierigkeit, einen Mörder zu finden. In:Deutsches Fernsehen/ARD (Hrsg): Pressedienst,Tatort-Sonderbeilage

  • Institut fĂĽr neuere deutsche Literatur der Phillips-Universität-Marburg (Hrsg):Tatort.Die Normalität als Abenteuer (Augen-Blick 9, Marburger Hefte zur Medienwissenschaft) Marburg 1990

  • Jaedicke, H. (1987). Wie es angefangen hat: Ein paar Gedanken zum ?Tatort?. In Erstes Deutsches Fernsehen/ARD (Hrsg.), Pressedienst: 200. ?Tatort?- Sonderbeilage, (51), S. 3.

  • Janke,Hans u.a.: Fernseh-Krimi. IN:Weiterbildung und Medien 2,1985, S.17-43

  • Kölnische Rundschau:"Tatort- seit 1970 ĂĽber 50 Kommissare in 300Folgen", 22.10.1994

  • Köbner, Thomas/Netenjakob,Egon:"Tatort: Normalität als Abenteuer" IN: AUGENBLICK 9/

  • Krombacher-Zeitung, "Die Trumpfkarte Tatort", 1/97, S.20-23

  • Lichtenfeld,Herbert:Ich bin mitsdschuldig.IN:Deutsches Fernsehen/ARD (Hrsg): Pressedienst,Tatort-Sonderbeilage

  • LĂĽtzen,Wolf-Dieter:Der Krimi ist kein deutsches Genre.Momente und Stationen zur Genregeschichte der Krimiunterhaltung :In:Ermert,Karl/Gast,Wolfgang(Hrsg):Der neue deutsche Kriminalroman. Beiträge zur Darstellung ,Interpretation und Kritik eines populären Genres (Loccumer Kolloquien5),Rehburg-Loccum 1985,S.162-181

  • Martin,Hans J.:Betr.:Trimmel IN:ARD-Fernsehspiel 2/1980

  • Martenstein, H. (1996). Das hat Folgen. Deutschland und seine Fernsehserien. Leipzig: Reclam.

  • Netenjakob,Egon:Der Regionalkrimi und das Publikum:Zwanzig Jahre "Tatort" .IN:ARD Pressedienst Nr.48,1990,S.I/3-I/10

  • Netenjakob,Egon:Die "Tatort"-Serie der ARD und andere Krimis: IN:Fernsehen und Film, 9.Jg., Heft 1/1971

  • Neubrandenburger Zeitung:"In Berlin ermittelt nun ein Mann der leisen Töne", 23.05.1996

  • Neue ZĂĽrcher Zeitung:"Krisensymptome bei der Krimiserie Tatort-Vom Niedergang eines Markenzeichens", 29.05.1998

  • Petersen,Wolfgang: Ich liebe die groĂźen Geschichten.Vom "Tatort" nach Hollywood (mit Ulrich Greiwe), Köln 1997

  • Pressestelle/Ă–ffentlichkeitsarbeit des WDR(Hrsg): TATORT 300!. Köln, Oktober 1994 (zum 300.Tatort)

  • PrĂĽmm,Karl:Der Fernsehkrimi- ein Genre der Paradoxien.IN:Rundfunk und Fernsehen.Jg 35, Nr.3/1987, S.349-360 (gekĂĽrzte Fassung:W&M Weiterbildung und Medien, Nr.2, 1985, S.41-43)

  • Radewagen,Thomas:Ein deutscher Fernsehbulle.Trimmel- der "Tatort"-Star und seine Mediengenese.Eine vergleichende Untersuchung von Werremeiers Kriminalromanen und Tatort-DrehbĂĽchern (reprints zur Medienwissenschaft 3). Berlin 1985

  • Rheinische Post "Zum Tatort ohne Hut und Mantel, dafĂĽr mit Computer", 29.08.1995

  • Scherp,Jutta: Die Fernsehkommissare der Reihe "Tatort".Eine figurenorientierte Untersuchung der erfolgreichen Kriminalfernsehserie "Tatort" anhand von Beiträgen des Westdeutschen Rundfunks (Magisterarbeit), Bochum , 1994

  • Schneider,Hans-Joachim:Kriminalitätsdarstellungen  im Fernsehen und kriminelle Wirklichkeit.Opladen 1977

  • Schulze-Rohr, Peter: Fragen an den Regisseur.IN:ARD Fernsehspiel 2/1977

  • Skolud, Hubert: "TATORT: Tatort", Heyne-Verlag

  • Stuttgarter Zeitung:"Im Fadenkreuz", 06.11.1994

  • Stuttgarter Zeitung:"Täter-Opfer-Kommissare", 03.01.1998

  • SĂĽddeutsche Zeitung:"Die Kommissare sind ein Fall fĂĽr sich", 07.11.1998, S.18

  • Uthemann,Chrsitiane: Die Darstellung von Taten,Tätern und Verbrechensopfern im Kriminalfilm des Fernsehen (Diss.). Essen, 1990

  • TV-Movie: "Alles klar Herr Kommissar", Nr.25/1994

  • TV-Neu: "Wissen Sie genau, wie viele Mörder wir gesehen haben?", 23.11.1994

  • TZ, "Tatort-Kommissar hat die Nase voll - Robinson Reichel klagt ĂĽber Arveitsbedingungen beim SFB", 11.02.1998

  • Villwock,Kirsten: Schimanski- in der Fernsehserie, im Kinofilm, im Roman (IfAM-Arbeitsberichte 4; Fernsehstars 2) Bardowick 1991

  • Wacker,Holger:Enzyklopädie des Kriminalfilms. Meitinmgen 1995 ff

  • Wacker,Holger: Krimis,Köpfe,Kommissare, Berlin, Henschel, 1998

  • Wacker, Holger/Oetjen,Almut: Swinging Cops- Manfred Krug & Charles Brauer - Ein Fanbuch, Henschel Verlag, Berlin 1999, ISBN3-89487-318-3

  • Weber,Thomas: Die unterhaltsame Aufklärung:ideologiiekritische Interpretation von Kriminalfernsehserien des westdeutschen Fernsehens. Bielefeld 1992

  • Wiebel,Martin: Ohne Mord und Totschlag geht es nicht .Verhör mit einem Geständigen. IN:ARD (Hrsg), ARD-Fernsehspiel 2/1979

  • Witte, Gunther:Tatort- fast ein Jahrzehnt. IN: Deutsches Fernsehen/ARD (Hrsg): Pressedienst,Tatort-Sonderbeilage

  • Witte, Gunther. (1987). Ein Jubiläum, auf das wir stolz sein können: Bemerkungen zum 200. ?Tatort?. In Erstes Deutsches Fernsehen/ARD (Hrsg.), Pressedienst: 200. ?Tatort?- Sonderbeilage, (51), S. 4-5.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2017
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite fĂĽr Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3