Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 28.07.2017.
 
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Folgen > Titeldoppelungen > 

Titel-Doppelungen

"Nur ein Sendetitel"

UrsprĂĽnglich sollte er "Copyright" heissen - dann wurde er unter dem Titel "Racheengel" gesendet. Deshalb ist diese MDR-Folge nur ein Beispiel dafĂĽr, dass TATORT-Titel sich wiederholen (dĂĽrfen). Zehn Folgen tun dies bisher.

Doppelt vorhanden - Einige TATORT-Folgen sind jedenfalls nicht durch ihren Titel unterscheidbar.

Windelweich sei das englische Wort "Copyright", keiner hätte es ihm wirklich erklären können - und deshalb wurde der TATORT umbenannt: so zitiert das MDR-Magazin "mittendrin" den verantwortlichen TATORT-Redakteur Sven Döbler vom Leipziger Sender. Neuer Titel: "Racheengel". Wichtig ist Döbler, dass ?...sich die Zuschauer beim Titel sofort etwas drunter vorstellen können", rechtfertigt sich der Redakteur. Schon 2005 war der "Rache-Engel" auf Sendung gegangen - für den Saarländischen Rundfunk, der so den Abschiedsfall seines baguettefreundlichen Fahrradfahrers Palu nannte und ihn damit unsanft in den Ruhestand schickte.

Doppelte Titel - beim TATORT jetzt immer öfter?!

Beim Redakteur Döbler selbst per Mail Ende März 2007 nachgefragt, erklärt er dem tatort-fundus: "Den Titel "Racheengel" finden wir einfach passender zum fertigen Film. Um Erlaubnis haben wir niemanden gefragt, ich weiß auch von keinen Vorgaben und es ist ja kein Titel für einen Einzelfilm, der auch noch eventuell rechtlich geschützt wäre, sondern "nur" ein Titel für einen Film der TATORT-Reihe. Außerdem unterscheidet er sich von dem anderen Titel durch den Bindestrich."

Mit dieser Antwort werden die Konfusionen um die doppelten Titel geringfügig größer: 2004 erklärte eine Redakteurin dem tatort-fundus gegenüber, dass doppelte Titel nur in Ausnahmefällen "erlaubt" sein; dann, wenn es wirklich ein sehr passender Titel für den Film sei. 2004 produzierte der HR einen TATORT mit einem Titel, den schon ein anderer Film trägt "Herzversagen". Das erste "Herzversagen" lief 1989 beim Saarländischen Rundfunk. Der HR habe deshalb beim SR angefragt, ob es okay sei, diesen Titel erneut zu nutzen. Offensichtlich sind die Folgentitel des Saarländischen Rundfunks besonders beliebt, denn nun hat der Mitteldeutsche Rundfunk schon wieder einen Titel dieses Senders benutzt und ihn damit zweimalig in der Gemeinschaftsproduktion TATORT gemacht. Kein Weltuntergang, aber phantasielos

Aus der Traum von einmaligen TATORT-Titeln: "Was ist denn daran so schlimm?"

Doch auch der Saarländische Rundfunk macht dies bei der Einführung seines neuen Teams Kappl & Deiniger im Jahr 2006 nach: sie nutzen den Titel "Aus der Traum" doppelt, den schon ein SWF-TATORT aus den 80er Jahren trug. Damals schon auf die Doppelung angesprochen, ernteten wir von der Redakteurin Plettenberg Unverständnis: "Was ist denn daran so schlimm?". Gewiss, schlimm ist daran nichts. Es ist nur phantasielos! Doppelte Titel sind unnötig und erhöhen die Verwechslungsgefahr bei den Folgen der beliebten TATORT-Reihe. In allen Fällen hätten sich sicher weitere, ebenso gute Titel finden lassen.

Seit Beginn an finden sich in der TATORT-Reihe neun Titeldopplungen:

 

  1. "Die Abrechnung" (Haferkamp [WDR] und von Burg [SF])
  2. "Alptraum"/"Alp-Traum" (Sommer [NDR] und von Burg [SF])
  3. "(Die) Offene Rechnung" (Pfeifer [ORF] und Odenthal [SWR])
  4. "Herzversagen" (Palu [SR] und Dellwo [HR])
  5. "Aus der Traum" (Wiegand [SWF] und Kappl [SR])
  6. "Spieler"/"(Die) Spieler" (Hirth [ORF] und Blum [SWR]
  7. "Rache-Engel"/"Racheengel" (Palu [SR] und Ehrlicher [MDR]
  8. "Kassensturz" (Gerber [SWF] und Odenthal [SWR])
  9. "(Im) Abseits" (Ehrlicher [MDR] und Odenthal [SWR])

 

... und sogar ein Titel-"Triple": "(Die) BrĂĽder" (Brinkmann [HR], Flemming [WDR] und LĂĽrsen [RB])

Englische TATORT Titel waren oft angedacht

Beim "Racheengel" dürfte noch ein anderer Grund eine Rolle gespielt haben, auch wenn dies letztlich Spekulation ist: "Copyright" wäre ein englisches Wort gewesen! Und die sind - nicht ganz unberechtigt - immer unbeliebter in den deutschen Medien. Es gibt so viele passende deutsche Übersetzungen, dass man die Not hinterfragen muss, vieles zu "verenglischen". Auch andere Sender hatte ihre Vorhaben, Folgen der Krimireihe mit englischen Titeln zu belegen, in der Vergangenheit oft verworfen.

Kassensturz war zweimal ein Titel fĂĽr zwei Folgen vom TATORT-Sender aus Baden-Baden: 1976 und 2009. Bild:SWR

Englische TATORT Titel waren oft angedacht

Beim "Racheengel" dürfte noch ein anderer Grund eine Rolle gespielt haben, auch wenn dies letztlich Spekulation ist: "Copyright" wäre ein englisches Wort gewesen! Und die sind - nicht ganz unberechtigt - immer unbeliebter in den deutschen Medien. Es gibt so viele passende deutsche Übersetzungen, dass man die Not hinterfragen muss, vieles zu "verenglischen". Auch andere Sender hatte ihre Vorhaben, Folgen der Krimireihe mit englischen Titeln zu belegen, in der Vergangenheit oft verworfen.

Beispiel: "Inside-Out", "Magical Mystery Mord" oder "Powerspiel" beim SWR, "Backgammon" beim WDR, "Singles" beim BR oder "Chinese Wall" beim HR. Auch der MDR produzierte 2000 zwei Folgen mit einem englischen Arbeitstitel "Moneymaker" und "Moneyqueen", verwarf diese Titel dann aber. Denn zum einen sollten die Folgen hintereinander gesendet werden, zum anderen gab es 1998 schon einen TATORT des MDR mit dem Titel "Money! Money!" - bei so viel Geld werden die TATORT-Folgen fast austauschbar - vom Titel jedenfalls. Als der MDR 1994 "Crash" produzierte, entschied er sich doch rechtzeitig für einen deutschen Titel: "Jetzt und Alles". Doch nicht nur englisch wollte man senden, auch italienische Arbeitstitel gab es beim TATORT zeitweise im Projektstadium; sie wurden ebenfalls verworfen. 2004 produzierte der BR den TATORT "Vorstadtballade" unter dem Projekttitel "Buona Notte", für Schimanski war in den 80er Jahren für "Rechnung ohne Wirt" der Sendetitel "Würstel con Kraut" vorgesehen. Fans passen auf Ersichtlich wird letztlich, dass sich die tatsächlich gesendeten Dopplungen meist "nur" durch Bindestrichte oder vorangestellte Artikel geringfügig unterscheiden. Aber immerhin gut, dass auch so viele Arbeitstitel wieder vor der Sendung geändert wurden und dass es Redaktionen gibt, die Doppelungen bei den Folgen auch wirklich vermeiden wollen. Insbesondere der Bayerische Rundfunk, der angedachten Folgen wie "Tödliche Freundschaft" (für "Norbert", 1999) oder "(Die) Leiche im Keller" für "Der Traum von der Au" nach einem Hinweis durch den tatort-fundus oder anderer Fans einen anderen (Sende-)Titel gab. Auch der RBB reagierte letztlich auf den Hinweis: er wollte 2004 wieder ein "Kinderspiel"(für "Todesbrücke") produzieren; auch dieser Titel wäre doppelt gewesen und wurde verworfen. Im November 2005 sollte ein TATORT des NDR mit dem Titel "Alleingang" gesendet werden - den Titel hatte schon der ORF einmal vergeben. Nach einem Hinweis durch den tatort-fundus hiess der Film auf einmal "Im Alleingang". Faktisch keine Dopplung, aber.....phantasielos!

Francois Werner


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2017
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite fĂĽr Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3