Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 30.07.2014. --> Bis heute wurden 926 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt.
 

Die schöne Mona ist tot

Konschdanzer Behäbig- und Beliebigkeit

Der neue Konstanzer TATORT "Die schöne Mona ist tot" beginnt überraschend stark, bevor er ins gewohnte Mittelmass verfällt. Das ist schade um die stark gespielte Nebenrolle.

Die seit ihrer Jugend umschwärmte Mona Seitz liebt es zu feiern. Bild: SWR/Stephanie Schweigert

Mona Seitz ist "Die schöne Mona", eine trinkfeste, abenteuerlustige Frau aus irgendeinem Kaff am Bodensee. Sie tanzt gern und macht, seit Jugendtagen, bei jeder Party mit: gerne mit viel Flirten und sexuellem Eskapismus. Ihr Mann Christian Seitz ist darüber nicht angetan, verfolgt sie bis an den Schauplatz ihrer neuesten Party ? schaut dann aber nur durchs Fenster zu, wie Mona feiert und flirtet. Zur Eskalation kommt es jedoch (noch) nicht.

Das Versprechen der ersten Minuten

Auf dem Rückweg von der neuesten Sause wird die schöne Mona von einem Pickup verfolgt und von der Strasse gedrängt. Sie kracht eine Klippe hinab, ans  Ufer des Schwabenmeers. Ohne dieses zugegebenermassen eindrückliche Gewässer geht ja in Sachen Konstanzer TATORT mittlerweile gar nichts mehr. Ob das Versprechen der ersten Minuten eingelöst werden kann? Fällt der Film aufs gewohnte Mittelmaß zurück, welches die schlafmedizinische Verwertbarkeit der hiesigen TATORT-Schaffe ausmacht?

Klara Blum und Kai Perlmann ermitteln in einem Fall, bei dem die Leiche verschwunden ist und wahrscheinlich im See versenkt wurde. Bild: SWR/Peter Hollenbach

Boreout und Burnout

Die Ausganglage macht stutzig: Von der schönen Mona ist weit und breit nichts zu sehen - Schleifspuren führen vom Unfallgefährt weg. Nur Monas Jacke wird aus dem See gefischt. Klara Blum und Kai Perlmann tauchen auf: Wer riskiert schon einen solchen Ritt über den Bodensee und provoziert erst einen Unfall, um dann die Leiche verschwinden zu lassen? Für Perlmann ist klar: "Keine Leiche, kein Mord, kein Mord, kein Mörder!"

Schnell geraten die Kommissare an den Ex-Kaff-Liga-Fussballgott Fritz Schönborn. Seit seinen besten Tagen befindet er sich auf dem absteigenden Ast, orgelt als Finanzheini naiven Anlegern ein paar Tausend Euro aus den Taschen, die er in isländische Wertpapiere oder in unter Naturschutz gestellte Baulandparzellen investiert. Ein weiterer Verdächtiger ist der Ehemann, der Lokalblatt-Chefredakteur Christian Seitz. Die beiden residieren am See, in einem zur bewohnbaren Küche umfunktionierten Dutzendwarehaus. Die grosse Küche braucht Seitz, um sich beim Kochen von seinem jobmässigen Boreout und dem eifersuchtsmässigen Burnout zu erholen.

Koch- statt Krisenherd

Christian Seitz betont immer, dass es ihm nichts ausmacht, wenn seine Frau ohne ihn feiert. Aber wenn er die Feier im Vereinsheim von außen beobachtet, könnte man anderes denken... Bild: SWR/Stephanie Schweigert

Christian Seitz ist ein ehemaliger Kriegsberichterstatter, der für seine Krisenherd-Reportagen Preise einheimste. Er ist in seinem aktuellen Job als Chef des lokalen Käseblatts heillos unterfordert. Wenigstens hat er die Muße, seiner schönen Mona nachzuschnüffeln und ein Kochbuch zu schreiben. Seine Zeitung sorgte neulich für das Platzen einer Baulandspekulation, bei der das ganze Kaff in die Kreide geriet. Nicht nur der Bruder der schönen Mona will Seitz deshalb ans Lebendige, der fürchtet auch um das Leben seiner Schwester.

Sätze fürs Poesiealbum

Kai Perlmann und Klara Blum bleibt, sowohl von der Sendezeit her als auch angesichts vieler offener Fragen, nichts übrig, als die Ermittlungen aufzunehmen. Dabei schlagen sie sich, muss man zugeben, im Vergleich zum hiesigen Standard, nicht schlecht. So kommt Frau Blum leichter daher, streckenweise fast beschwingt - natürlich ohne ihre Orakeleien über Bord zu werfen. Der Kleiderständer an ihrer Seite darf renitente Zeugen in die Zange nehmen, was ihm sekundenweise Bildschirmpräsenz verleiht. Jedoch wird nicht nur mithilfe des überstrapazierten Running-Gags "Keine Leiche, kein Mord, kein Mord, kein Mörder!", klargemacht, dass der positive Eindruck täuschte. Auch dass Frau Blum ab und an ein Liedchen summt, bewahrt nicht vor dem Rückfall in die patentgemeldete Konschdanzer Behäbig- und Beliebigkeit.

Stefan Mader ist ohnehin wütend auf seinen Schwager Christian Seitz und neuerdings überzeugt, dass Seitz für den Tod seiner Schwester Mona verantwortlich ist. Bild: SWR/Stephanie Schweigert

Lichtblicke und Kaprizen

Lichtblicke hat auch dieser Film. So darf der verdächtige Spekulant die Formulierung produzieren: "Ich streite jeden Streit ab." ? Das ist eine drollige Kaprize, die amüsiert. Sie macht die Sache geringfügig besser und passt gut zu dieser ausgezeichneten Nebenrolle, die das Stammensemble überragt. Wie gehabt weiss man auch in Die schöne Mona ist tot allfällige Spannung zu ersticken. In der Frage nach Monas Verbleib verfällt man auf einen überkomplizierten Dreh. Wenn man schon in einem TATORT auf die Leiche verzichten will, dann muss man es schon machen wie neulich im Berliner TATORT Machtlos. Hier verkommt die Geschichte um die Verschwundene zur obskuren Rachefantasie.

Konstanzer Tradition verpflichtet

Auch dieser Konstanzer TATORT tut, was hier Tradition ist: einen halbgaren Fall verkochen und versalzen. Es drängt sich der Eindruck auf, als sei man vor dem eigenen Mut erschrocken. Anders lässt sich die in den letzten fünf Minuten reingewürgte Leiche nicht erklären. Da interessiert es schon lange nicht mehr, wer damals, vor unglaublich länglichen 87 Minuten, den Autounfall provoziert hat: So stoisch macht auch dieser Blum-TATORT, vielversprechender Anfang hin oder her.

Gregor Szyndler
http://www.kommentatort.ch


Alle Wiederholungen der nächsten 3 Tage
30.07.MDRAusweglos
31.07.SW3Aus der Traum
01.08.ARDVerschleppt

Ehrlicher und Kain schweigen sich in Frederikes Waschcafé an.
Frederike: Sagt mal, seid ihr zur Zeit nicht auf einer Wellenlänge?
Kain: Bruno hat nur den Sender gewechselt!
aus: Totenmesse (2001)

TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

SERVICE
Schreiben Sie unserer Redaktion, wenn Sie eine Frage zum TATORT haben: frage (at) tatort-media.de

 UNTERSTÜTZUNG
Unterstützen Sie diese Website und tätigen Sie Ihre Einkäufe über unsere Amazon-Partner-ID.Danke.

UNTERSTÜTZUNG

Die Macher des privaten Hobbyprojekts tatort-fundus.de freuen sich über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen. Danke für Ihre Unterstützung!

FORUM
Diskutieren Sie mit anderen Fans in unseren Foren

RANGLISTE
TATORT-Fans bewerten in der Rangliste alle Folgen und alle Ermittler - Beteiligen Sie sich!

© tatort-fundus 1997 - 2014 
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum | Rangliste 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3


Anzeige/Werbung