Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 17.12.2017.
 
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Folgen > Folgen chronologisch > 2000 bis 2009 > 2007 > 654 Roter Tod > 

Roter Tod

DATEN ROTER TOD
654. TATORT
Drehbuch:
Horst Freund
Idee/Vorlage:
Regie
Christoph Stark
Erstsendung:
28.01.2007
Produktions-
sender:
SĂĽdwestrundfunk (SWR)
Koproduktions-
sender:
Sendelänge:
87:12
Bildformat:
16:9
Drehtermin:
24.01.2006 - 24.02.2006
Drehort:
Ludwigshafen, Baden-Baden
Produktionsfirma:
Maran Film
Redaktion:
Melanie Wolber, Manfred Hattendorf
Position Rangliste:
Bisherige Wiederholungen:
Einschaltquote/MA:
9,11 Mio, 23,9 % MA

Inhalt:
Eine junge Frau mit aufgeschnittenen Pulsadern in einer Badewanne, ein Kündigungsschreiben von der Klinik, in der sie arbeitete, eine Anzeige gegen sie und das Krankenhaus wegen fahrlässigen Umgangs mit Blutkonserven: Im Todesfall Iris Wegener finden Lena Odenthal und Mario Kopper zahlreiche Hinweise auf Selbstmord. Aber laut Bericht des Pathologen kann Dr. Wegener sich die tödlichen Schnitte nicht selbst beigebracht haben. Aus Lena Odenthals und Mario Koppers Untersuchung wird also eine Mordermittlung. In deren Fokus gerät jener junge Mann, der Iris Wegener beschuldigt hatte, ihn bei einer Operation mit dem HI-Virus infiziert zu haben, weil die Blutkonserve verseucht war. Beim Verhör durch Lena zeigt sich, dass Enzo Marcheses Leben durch die Infektion völlig aus dem Gleis geraten ist. Die angestrebte Karriere als Profiboxer musste er aufgeben. Die Trainingskollegen haben möglicherweise Mitgefühl für ihn, aber wegen der Ansteckungsgefahr wollen sie nicht mehr mit ihm trainieren. Auch die Frau, die er liebt, wurde mit der Angst vor einer Ansteckung nicht fertig, sie löste die Verlobung. Enzo Marchese, voll mühsam unterdrückter Wut gegen die Ärzte und das Schicksal, streitet die Tat jedoch vehement ab. Angeblich will er lediglich juristisch gegen das Krankenhaus vorgehen.

Doch Marchese hatte die Ärztin schon persönlich bedroht. Zeuge dafür war ihr Vorgesetzter Dr. Klaus Merheim, Chefarzt der Klinik und in seiner Freizeit passionierter Reiter. Merheim hatte Iris Wegener entlassen, angeblich der Rationalisierung und nicht Marcheses Vorwürfen wegen. Eine Unvorsichtigkeit in der Anwendung von Blutplasma hält Merheim für praktisch ausgeschlossen, Iris Wegener sei in der Sache nichts vorzuwerfen. Derselben Meinung ist auch Peter Benda, als Chef der Firma Global Plasma verantwortlich für die Blutkonserven-Belieferung der Klinik.

Besetzung:

Lena Odenthal - Ulrike Folkerts
Mario Kopper - Andreas Hoppe
Enzo Marchese - Josef Heynert
Vera Launhardt - Ana Kerezovic
Dr. Klaus Merheim - Markus Hering
Silvia Merheim - Esther Esche
Peter Benda - Andreas Schmidt
SongĂĽl Sesede - Teriyan
Oberschwester Katrin - Petra Welteroth
Tiziana - Marleen Lohse
Peter Becker - Peter Espeloer
Frau Keller - Annalena Schmidt
Pathologe Patrick Herzog - Achim Buch
und andere


Stab:
Kamera Ralf Nowak
Schnitt Olga Barthel
Musik Thomas Osterhoff
Szenenbild Christian Kettler
KostĂĽmbild Stephanie KĂĽhne
Produktion André Zoch
Eine Produktion des SĂĽdwestrundfunks in Zusammenarbeit mit der Maran Film



© SWR/Krause-Burberg
BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2017
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite fĂĽr Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3