Zur Startseite tatort-fundus.de
 
Heute ist der: DATUM.FOLGENZAEHLUNG
 
LEFT-MENU
CONTENT_LINKS BALKENLINKS

Durch den Datenverlust ist diese Seite vorerst auf dem Stand vom 3. Dezember 2016. Die meisten Daten konnten bzw. können wieder hergestellt werden! Wir denken, dass wir am Donnerstag, 18. Januar abends wieder online sind und die wesentlichen Funktionen wieder hergestellt sind.

Viele Artikel sind derzeit leider nicht bebildert.  Auch die beliebte Rangliste wird in Kürze wieder verfügbar sein, derzeit kann leider nicht gewertet und kommentiert werden. Die Rangliste wird nach Wiederherstellung auf dem Datenstand vom 10. Januar 2017 sein. 
Das Diskussionsforum ist ebenfalls zerstört worden. Ob es überhaupt wiederhergestellt werden kann, ist derzeit noch unklar.
Alle aktiven/dynamischen Inhalte, die wir aus Datenbanken generieren wie etwa die Seite mit den Wiederholungsterminen oder Jahresübersichten sind ebenfalls gestört, diese werden als erstes sukzessive wieder hergestellt. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Wiederherstellung und Aktualisierung des Fundus. Wir bitten um Nachsicht und Geduld!!!
Wenn Sie mit uns Kontakt treten wollen und Fragen haben, wenden Sie sich bitte an projekte at tatort minus media punkt de


Feuerkämpfer

DATEN
624. TATORT
Drehbuch:
Thomas Bohn
Regie:
Thomas Bohn
Erstsendung:
12.03.2006
Produktions-
sender:
Norddeutscher Rundfunk
Quote:
8,54 Mio. / 22,0 % MA
Sendelänge:
85:22 Minuten
Bildformat:
16:9
Drehtermin:
12. Juli 2005 bis 10. August 2005
Drehort:
Hamburg und Umgebung
Produktionsfirma:
Studio Hamburg
Redaktion:
Doris J. Heinze

Inhalt:
Eine Serie von Brandstiftungen in Hamburg fordert ihr erstes Todesopfer: Die Rechtsanwältin Claudia von Brück wird erschlagen in ihrer ausgebrannten Kanzlei aufgefunden. Casstorff nimmt mit seinem Team die Ermittlungen auf ? und stellt schnell fest, dass die tote Familienrechtlerin alles andere als unumstritten war. So war sie bekannt dafür, geschiedenen Männern den Umgang mit ihren Kindern zu verwehren. Doch auch im privaten Umfeld der Toten bröckelte es hinter der Fassade: Casstorff ermittelt, dass die Tochter, Mechthild von Brück, ein Verhältnis zum Lebensgefährten der Ermordeten unterhielt.

Weitere Brände werden gelegt,währenddessen es immer noch keine Spur gibt, die auf die Identität des Brandstifters hindeutet. Ein Abgleich der Dienstzeiten der Feuerwehrleute liefert keine Übereinstimmung mit den Tatzeitpunkten. Casstorff mutmaßt, dass sich der Mörder die Brandserie zunutze gemacht hat, um die Tat dem Brandstifter anlasten zu können. Die Ermittlungen konzentrieren sich nun auf das Feld der ?Trennungsväter?, die nicht damit zurechtkommen, ihre Kinder nur wenige Stunden im Jahr sehen zu dürfen. Tatsächlich spitzt sich der Verdacht auf den Ex-Mann einer Feuerwehrangestellten zu. Doch damit ist der Mörder noch nicht gefunden ...

Besetzung:

Jan Casstorff - Robert Atzorn
Eduard Holicek - Tilo Prückner
Jenny Graf - Julia Schmidt
Wanda Wilhelmi - Ursula Karven
Mechthild von Brück - Annett Renneberg
Angelo Panigua - Diego Wallraff
Rebecca Stein - Nadeshda Brennicke

sowie: Henning Baum, Ulrich Drewes, Hilmar Eichhorn, Saskia Fischer, Günther Hoffmann,Thomas Holländer, Jürg Löw, Günter Lüdke, Volker Zack Michalowski, Allessa Olvedy, Andreas Pegler, Max Schütte, Jana Voosen, Harald Weiler, Klaus B.Wolf u. a.


Stab:

Buch - Thomas Bohn
Regie - Thomas Bohn
Kamera - Karl Heinz Valier
Schnitt - Inge Bohmann
Kostümbild - Rautgundis Beutel
Szenenbild - Wolfgang Arens
Musik - Hans Franek
Ton - Erich Lutz
Produktionsleitung - Tim Körbelin
Produzentin - Kerstin Ramcke


CONTENT_MTOP1 CONTENT_MTOP2


CONTENT_RECHTS PAPPAANTEPORTAS
BOOKMARKS
FUNDUSINDEX2011-0
FUNDUSINDEX2011-1 FUNDUSINDEX2011-2 FUNDUSINDEX2011-3 FUNDUSINDEX2011-4 FUNDUSINDEX2011-5 FUNDUSINDEX2011-6 FUNDUSINDEX2011-7 FUNDUSINDEX2011-8
FOOTERNEU
MROBEN
SKY1 SKY2