Zur Startseite tatort-fundus.de
 
Heute ist der: DATUM.FOLGENZAEHLUNG
 
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Folgen > Folgen chronologisch > 2000 bis 2009 > 2001 > 476 Tot bist Du! > 
LEFT-MENU
CONTENT_LINKS BALKENLINKS

Liebe Besucher,

Durch einen Datenverlust am 11. Januar ist diese Seite derzeit nicht vollst├Ąndig und vorerst auf dem Stand vom 3. Dezember 2016. Die meisten Daten konnten bzw. k├Ânnen wieder hergestellt werden! Wir denken, dass wir noch eine Tage ben├Âtigen, um wieder mit dem alten Angebot online zu sein und die wesentlichen Funktionen wieder hergestellt sind.

Viele Artikel sind derzeit leider nicht bebildert.  Auch die beliebte Rangliste wird in K├╝rze wieder verf├╝gbar sein, derzeit kann leider nicht gewertet und kommentiert werden. Die Rangliste wird nach Wiederherstellung auf dem Datenstand vom 10. Januar 2017 sein. 
Das Diskussionsforum ist ebenfalls zerst├Ârt worden. Ob es ├╝berhaupt wiederhergestellt werden kann, ist derzeit noch unklar.
Alle aktiven/dynamischen Inhalte, die wir aus Datenbanken generieren wie etwa die Seite mit den Wiederholungsterminen oder Jahres├╝bersichten sind ebenfalls gest├Ârt, diese werden als erstes sukzessive wieder hergestellt. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Wiederherstellung und Aktualisierung des Fundus. Wir bitten um Nachsicht und Geduld!!!
Wenn Sie mit uns Kontakt treten wollen und Fragen haben, wenden Sie sich bitte an projekte at tatort minus media punkt de


Tot bist Du!

DATEN
476. TATORT
Drehbuch:
Daniela Mohr
Regie:
Diethard K├╝ster
Erstsendung:
5.8.2001
Produktions-
sender:
Sender Freies Berlin
Quote:
7,31 Mio. / 24,10 % MA
Sendel├Ąnge:
88:11 Minuten
Bildformat:
16:9
Drehtermin:
Drehort:
Produktionsfirma:
Redaktion:

Inhalt:
Eine Gruppe von Jungen beschie├čt sich im Wald mit Farbmunition. Ein Gotcha-Spiel. Doch pl├Âtzlich ist Lukas tot. Werner Jessen, ehemaliger Lehrer und Initiator der Kriegsspiele, ger├Ąt unter Verdacht. Ist er ein gef├Ąhrlicher rechtsextremer Demagoge, der die Waffenbegeisterung seiner Sch├╝ler f├╝r politische Zwecke missbraucht? Benutzt er seine Z├Âglinge f├╝r Liebesdienste? Als Ritter und Stark schon glauben, den Fall gel├Âst zu haben, m├╝ssen sie erkennen, dass nichts ist, wie es scheint. Es muss noch ein zweiter Junge sterben, bis die Kommissare auf eine ganz andere Spur sto├čen: Verfehlte Liebe und t├Âdliche Eifersucht.


Besetzung:

Till Ritter - Dominic Raacke
Felix Stark - Boris Aljinovic
Lutz Weber - Ernst-Georg Schwill
Philip Seidel - Tom Schilling
Miriam Seidel - Julia Hummer
Gerlinde Seidel - Anaid Iplicjan
Werner Jessen - Herbert Fritsch
Anne - Oona Devi Liebich
und andere


Stab:

Musik - Stefan Warmuth
Kamera - Peter Aichholzer
Buch - Daniela Mohr
Regie - Diethard K├╝ster

CONTENT_MTOP1 CONTENT_MTOP2


CONTENT_RECHTS PAPPAANTEPORTAS
BOOKMARKS
FUNDUSINDEX2011-0
FUNDUSINDEX2011-1 FUNDUSINDEX2011-2 FUNDUSINDEX2011-3 FUNDUSINDEX2011-4 FUNDUSINDEX2011-5 FUNDUSINDEX2011-6 FUNDUSINDEX2011-7 FUNDUSINDEX2011-8
FOOTERNEU
MROBEN
SKY1 SKY2