Zur Startseite tatort-fundus.de
 
Heute ist der: DATUM.FOLGENZAEHLUNG
 
LEFT-MENU
CONTENT_LINKS BALKENLINKS

Liebe Besucher,

Durch einen Datenverlust am 11. Januar ist diese Seite derzeit nicht vollst├Ąndig und vorerst auf dem Stand vom 3. Dezember 2016. Die meisten Daten konnten bzw. k├Ânnen wieder hergestellt werden! Wir denken, dass wir noch eine Tage ben├Âtigen, um wieder mit dem alten Angebot online zu sein und die wesentlichen Funktionen wieder hergestellt sind.

Viele Artikel sind derzeit leider nicht bebildert.  Auch die beliebte Rangliste wird in K├╝rze wieder verf├╝gbar sein, derzeit kann leider nicht gewertet und kommentiert werden. Die Rangliste wird nach Wiederherstellung auf dem Datenstand vom 10. Januar 2017 sein. 
Das Diskussionsforum ist ebenfalls zerst├Ârt worden. Ob es ├╝berhaupt wiederhergestellt werden kann, ist derzeit noch unklar.
Alle aktiven/dynamischen Inhalte, die wir aus Datenbanken generieren wie etwa die Seite mit den Wiederholungsterminen oder Jahres├╝bersichten sind ebenfalls gest├Ârt, diese werden als erstes sukzessive wieder hergestellt. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Wiederherstellung und Aktualisierung des Fundus. Wir bitten um Nachsicht und Geduld!!!
Wenn Sie mit uns Kontakt treten wollen und Fragen haben, wenden Sie sich bitte an projekte at tatort minus media punkt de


Fluch des Bernsteinzimmers

DATEN
426. TATORT
Drehbuch:
Hans-Werner Honert
Regie:
Hans-Werner Honert
Erstsendung:
31.10.1999
Produktions-
sender:
Mitteldeutscher Rundfunk
Quote:
8,07 Mio. / 24,00 % MA
Sendel├Ąnge:
88:21 Minuten
Bildformat:
16:9
Drehtermin:
Drehort:
Produktionsfirma:
Redaktion:

Inhalt:
Die Hauptkommissare Ehrlicher und Kain staunen nicht schlecht: Adliger Besuch in der Amtsstube! Herzog Georg von Sachsen-Gronau, in Begleitung seines jungen Anwalts Jan M├╝ller, bittet um Personenschutz - er habe anonyme Morddrohungen erhalten. Als Beweis legt er einen Fehdehandshuh vor, der ihn per Post erreichte. Den Polizisten vergeht das Schmunzeln ├╝ber den seltsamen Besucher schnell: Wenige Tage sp├Ąter werden Herzog Georg und seine Frau Anna tot in ihrem Jeep an den Elbauen gefunden. Selbstmord - so die erste Diagnose. Mord - sagt Klaus Ross, ein Bekannter der Familie, der die Leichen entdeckte.

Bei der Autopsie wird eine ├ťberdosis Beruhigungsmittel festgestellt. Mit Hilfe des freundlichen Dieners Bob werden Ehrlicher und Kain in Sachen Beruhigungsmittel auf dem herz├Âglichen Gut schnell f├╝ndig. Doch gleichzeitig tun sich dort neue R├Ątsel auf. Einen Tag vor seinem Tod hatte der Herzog sein Testament geschrieben und den ganzen Besitz seiner Tochter Mary vermacht. Aber angeblich hatte der Adlige Millionen Schulden. Aus dem Raucherzimmer des Guts verschwinden alte Fotos. Der Hund der Familie wird erschossen. Und warum taucht ausgerechnet zur selben Zeit Heinz Maas, Herzogs Verwalter, aus Irland auf?

Besetzung:

Kommissar Ehrlicher - Peter Sodann
Kommissar Kain - Bernd Michael Lade
Mary - Katja Weitzenb├Âck
Jan M├╝ller - Arnd Klawitter
Ross - Hilmar Eichhorn
Sur - Martin Seifert
Friederike - Annekathrin B├╝rger
und andere


Stab:

Musik - Klaus Doldinger
Kamera - J├╝rgen Heimlich
Buch und Regie - Hans-Werner Honert

CONTENT_MTOP1 CONTENT_MTOP2


CONTENT_RECHTS PAPPAANTEPORTAS
BOOKMARKS
FUNDUSINDEX2011-0
FUNDUSINDEX2011-1 FUNDUSINDEX2011-2 FUNDUSINDEX2011-3 FUNDUSINDEX2011-4 FUNDUSINDEX2011-5 FUNDUSINDEX2011-6 FUNDUSINDEX2011-7 FUNDUSINDEX2011-8
FOOTERNEU
MROBEN
SKY1 SKY2