Zur Startseite tatort-fundus.de
 
Heute ist der: DATUM.FOLGENZAEHLUNG
 
LEFT-MENU
CONTENT_LINKS BALKENLINKS

Durch den Datenverlust ist diese Seite vorerst auf dem Stand vom 3. Dezember 2016. Die meisten Daten konnten bzw. können wieder hergestellt werden! Wir denken, dass wir am Donnerstag, 18. Januar abends wieder online sind und die wesentlichen Funktionen wieder hergestellt sind.

Viele Artikel sind derzeit leider nicht bebildert.  Auch die beliebte Rangliste wird in Kürze wieder verfügbar sein, derzeit kann leider nicht gewertet und kommentiert werden. Die Rangliste wird nach Wiederherstellung auf dem Datenstand vom 10. Januar 2017 sein. 
Das Diskussionsforum ist ebenfalls zerstört worden. Ob es überhaupt wiederhergestellt werden kann, ist derzeit noch unklar.
Alle aktiven/dynamischen Inhalte, die wir aus Datenbanken generieren wie etwa die Seite mit den Wiederholungsterminen oder Jahresübersichten sind ebenfalls gestört, diese werden als erstes sukzessive wieder hergestellt. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Wiederherstellung und Aktualisierung des Fundus. Wir bitten um Nachsicht und Geduld!!!
Wenn Sie mit uns Kontakt treten wollen und Fragen haben, wenden Sie sich bitte an projekte at tatort minus media punkt de


Bier vom Faß

DATEN
218. TATORT
Drehbuch:
Frank Lämmel
Regie:
Rüdiger Graf
Erstsendung:
14.5.1989
Produktions-
sender:
Bayerischer Rundfunk
Quote:
Sendelänge:
94:21 Minuten
Bildformat:
4:3
Drehtermin:
Juni bis August 1988
Drehort:
München und Umgebung
Produktionsfirma:
Redaktion:
Horst Geisler

Inhalt:
Fritz Schweikert, der zusammen mit Xaver Heindl ein Bierzelt auf dem Garchinger Volksfest betreibt, wird in seinem Wohnwagen von Ronny Tiefenbacher, einem früheren Schankkellner, überfallen und beraubt. Zusammen mit seinem Kollegen Rudi Kirchler, der Schmiere steht, will er mit den erbeuteten Tageseinnahmen eine Kneipe eröffnen. Als die Polizei an den Tatort kommt, findet sie Schweikert erschossen auf. Tage später liegt Kirchler erschlagen in seinem Schuppen. Kommissar Brandenburg, vor kurzem von Berlin nach München versetzt, hat bei der Aufklärung so seine Probleme - nicht nur mit der Sprache. Die Teile des Puzzles wollen nicht zueinander passen.


Besetzung:

Kriminalhauptkommissar Brandenburg - Horst Bollmann
Kriminalobermeister Luginger - Alexander Duda
Kriminalobermeister Santini - Michele Oliveri
Gerda Bleyfuß Heide Ackermann
Xaver Heindl - Franz Boehm
Edith Wagner - Suzanne Geyer
Fritz Schweikert - Toni Berger
Ronny Tiefenbacher - Tommi Piper
Rudi Kirchler - Philipp Seiser
Rita Kirchler - Gabriele Grund


Stab:

Buch - Frank Lämmel
Regie - Rüdiger Graf
Kamera - Hermann Reichmann
Kamera - Frank Lorbiecki
Kamera - Mike Steffl
Musik - Gerhard Daum
Produktionsleitung - Walter Breuer

CONTENT_MTOP1 CONTENT_MTOP2


CONTENT_RECHTS PAPPAANTEPORTAS
BOOKMARKS
FUNDUSINDEX2011-0
FUNDUSINDEX2011-1 FUNDUSINDEX2011-2 FUNDUSINDEX2011-3 FUNDUSINDEX2011-4 FUNDUSINDEX2011-5 FUNDUSINDEX2011-6 FUNDUSINDEX2011-7 FUNDUSINDEX2011-8
FOOTERNEU
MROBEN
SKY1 SKY2