Zur Startseite tatort-fundus.de
 
Heute ist der: DATUM.FOLGENZAEHLUNG
 
LEFT-MENU
CONTENT_LINKS BALKENLINKS

Liebe Besucher,

Durch einen Datenverlust am 11. Januar ist diese Seite derzeit nicht vollständig und vorerst auf dem Stand vom 3. Dezember 2016. Die meisten Daten konnten bzw. können wieder hergestellt werden! Wir denken, dass wir noch eine Tage benötigen, um wieder mit dem alten Angebot online zu sein und die wesentlichen Funktionen wieder hergestellt sind.

Viele Artikel sind derzeit leider nicht bebildert.  Auch die beliebte Rangliste wird in Kürze wieder verfügbar sein, derzeit kann leider nicht gewertet und kommentiert werden. Die Rangliste wird nach Wiederherstellung auf dem Datenstand vom 10. Januar 2017 sein. 
Das Diskussionsforum ist ebenfalls zerstört worden. Ob es überhaupt wiederhergestellt werden kann, ist derzeit noch unklar.
Alle aktiven/dynamischen Inhalte, die wir aus Datenbanken generieren wie etwa die Seite mit den Wiederholungsterminen oder Jahresübersichten sind ebenfalls gestört, diese werden als erstes sukzessive wieder hergestellt. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Wiederherstellung und Aktualisierung des Fundus. Wir bitten um Nachsicht und Geduld!!!
Wenn Sie mit uns Kontakt treten wollen und Fragen haben, wenden Sie sich bitte an projekte at tatort minus media punkt de


Tod im Elefantenhaus

DATEN
192. TATORT
Drehbuch:
Sven Freiheit
Idee/Vorlage:
Peter Weisflog
Regie:
Bernd Schadewald
Erstsendung:
20.04.1987
Produktions-
sender:
Norddeutscher Rundfunk
Quote:
14,92 Mio. / 38,00 % MA
Sendelänge:
87:04 Minuten
Bildformat:
4:3
Drehtermin:
28.08.1986 - 30.10.1986
Drehort:
Hamburg und Umgebung
Produktionsfirma:
Studio Hamburg Atelier GmbH
Redaktion:
Matthias Esche

Inhalt:
Die Elefantenkuh Mogli spielt eine Hauptrolle in diesem "Tatort"; denn der Schauplatz des Krimis ist der Hamburger Tierpark Hagenbeck. In ihrer Box im Elefantenhaus trampelt Mogli den Tierparkinspektor Rolf Bergmann zu Tode. Natürlich hat der Unfall Bergmanns Kollegen erschreckt; aber bedauert wird das Opfer nicht. Wegen seiner rüden Art, mit Menschen umzugehen, war Bergmann nicht gerade beliebt, von manchem Mitarbeiter des Tierparks wurde er sogar gehaßt. War es überhaupt ein Unfall ? oder wurde Mogli als »Mordwaffe« benutzt? Kriminalhauptkommissar Stoever und sein Kollege Brockmöller dringen behutsam in das ihnen fremde exotische Terrain des großen Zoos ein; bald finden sie sich in einem Dschungel von Mißtrauen, Mißgunst, Wut und Haß. Motive für ein Verbrechen entdecken sie genug: David Weber, der Sohn des Tierarztes, hatte in der Nacht, in der Bergmann starb, eine handgreifliche Auseinandersetzung mit ihm. Bergmann hatte David im Futterraum des Elefantenhauses bei einem Rendezvous mit seiner Tochter Inga überrascht. Davids Vater, Dr. Weber, war mit Dr. Christine Lohnert verlobt ? dann wurde sie Bergmanns Geliebte. Auch der Buchhalter Liehr hatte einen handfesten Grund. Bergmann wußte von Unregelmäßigkeiten in der Kontenführung. Hat Liehr den Mitwisser aus dem Weg geräumt? Aber alle Beobachtungen, Vernehmungen, Nachforschungen führen zu nichts. Erst in Bergmanns Vergangenheit findet sich der Schlüssel zu einem lange geplanten Racheakt.

Besetzung:

Hauptkommissar Stoever - Manfred Krug
Hauptkommissar Brockmöller - Charles Brauer
Rolf Bergmann - Raimund Harmstorf
Christine Lohnert - Hannelore Elsner
Heinz Weber - Peter Bongartz
David Weber - Ben Becker
Inga Bergmann - Kerstin Draeger
Walter Pohle - Bruno Dallansky
Max Steiner - Manfred Günther
Wilma Happel - Evelyn Hamann
Albert Liehr - Franz Rudnik


Stab:

Regie - Bernd Schadewald
Buch - Sven Freiheit
nach einem Roman von - Peter Weisflog
Produktionsleitung - Rudolf Sander
Aufnahmeleitung - Arno Maass
Aufnahmeleitung - Dagmar Pracht
Aufnahmeleitung - Helmut Cordes
Aufnahmeleitung - Sigrid Maus
Regieassistenz - Andreas Thiel
Regieassistenz - Christoph Weinert
Kamera - Gert Thieme
Kamera - Randolf Scherraus
Schnitt - Anja Cox
Schnitt - Irene Regner
Musik - Ingfried Hoffmann
Szenenbild - Hans Joachim Krumpeter
Requisite - Holger Jansen
Requisite - Dagmar Wernecke
Kostüme - Bea Hanke
Maske - Joachim Kullmann
Maske - Jutta Netzband
Bildtechnik - Winfried Staschau
Ton - Gerard Rueff
Ton - Eric Rueff
Mischung - Hans Gralke

Alle Wiederholungstermine
DatumSender
04.11.1989Das Erste
11.06.1994N3
11.10.1994HR
24.02.1997N3
12.05.1997ORB 3
23.10.1997WDR
19.02.1999Das Erste
13.03.2000N3
07.03.2001MDR
11.02.2002N3
12.03.2004WDR
04.03.2006N3
03.11.2007N3
14.01.2008RBB
25.10.2008HR
08.01.2011N3
06.04.2013N3
04.06.2014WDR
05.08.2015N3
04.02.2017N3 (20:15)
CONTENT_MTOP1 CONTENT_MTOP2


CONTENT_RECHTS PAPPAANTEPORTAS
BOOKMARKS
FUNDUSINDEX2011-0
FUNDUSINDEX2011-1 FUNDUSINDEX2011-2 FUNDUSINDEX2011-3 FUNDUSINDEX2011-4 FUNDUSINDEX2011-5 FUNDUSINDEX2011-6 FUNDUSINDEX2011-7 FUNDUSINDEX2011-8
FOOTERNEU
MROBEN
SKY1 SKY2