Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 17.10.2017.
 
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Folgen > Folgen chronologisch > 1980 bis 1989 > 1985 > 167 Doppelspiel > 

Doppelspiel

DATEN
167. TATORT
Drehbuch:
Christoph Fromm
Regie:
Hajo Gies
Erstsendung:
31.3.1985
Produktions-
sender:
Westdeutscher Rundfunk
Quote:
11,60 Mio. / 35,00 % MA
Sendelänge:
91:44 Minuten
Bildformat:
4:3
Drehtermin:
02. Mai 1984 - 06. Juni 1984
Drehort:
Duisburg, München und Umgebung
Produktionsfirma:
Bavaria Atelier GmbH
Redaktion:
Heidi Steinhaus

Inhalt:
Schimanski und Thanner werden zum Tatort, einem Hochhaus, gerufen. Eine junge Frau hat sich vom Balkon gestürzt. Es scheint sich eindeutig um Selbstmord zu handeln. Dann die ersten Zweifel: warum hat ihr Mann, der sich ihrer Einweisung in eine psychiatrische Klinik widersetzte, sie allein gelassen? Ein Alibi für die angeblich wichtige geschäftliche Verabredung zum Zeitpunkt des Todes seiner Frau hat er auch nicht. Welche Rolle spielt Ann Silenski? Sie war mit der Toten befreundet, gehört zu der gleichen Sekte, der "Kirche der Gemeinschaft". Diese Sekte ist eine straff organisierte Gemeinschaft; fernöstlicher Mystizismus, gemischt mit westlicher Psychologie, übt offensichtlich einen großen Sog auf viele "Endzeitmenschen" dieser Tage aus. Erleuchtung soll ihnen zuteil werden, Erlösung, vor allem Sicherheit und Hort in einer auf das gottgleiche Oberhaupt der Sekte ausgerichteten Hierarchie. Das hat seinen Preis: Die Mitglieder der Gemeinschaft müssen sich völlig unterordnen unter den Willen ihrer "Führer".

Einer von ihnen ist Gassmann, ein faszinierender Mann mit großer Ausstrahlung. Die Tote stand offensichtlich in einem besonderen Abhängigkeitsverhältnis zu ihm. Gassmann leitet die "Brüder und Schwestern" nach seinem und des Sektenführers "Ork" Willen zu ihrem Besten. In der selbstlosen Tätigkeit für die Gemeinschaft finden sie Erlösung. Dagegen ist an sich nichts zu sagen, der Mensch soll mit seinem Pfunde wuchern. Aber es heißt auch: Leben und leben lassen, zum Töten wird da nicht aufgefordert. Und die junge Frau, deren Selbstmord offensichtlich vorgetäuscht war, bleibt nicht die einzige Tote im Umfeld der Sekte.


Besetzung:

Kriminalhauptkommissar Schimanski - Götz George
Kriminalhauptkommissar Thanner - Eberhard Feik
Hänschen - Chiem van Houweninge
Kriminaloberrat Königsberg - Ulrich Matschoss
Ann Silenksi - Angelika Bartsch
Gassmann - Franz Buchrieser
Stark - Wolf Dietrich Sprenger
Sekretärin von Stark - Karin Kernke
Parker - Drew Lucas


Stab:

Buch - Christoph Fromm
Regie - Hajo Gies
Kamera - Josef Vilsmeier
Kostüme - Marianne Wagner
Architekt - Götz Heymann
Musik - David Knopfler
Ton - Harry Hamela
Schnitt - Hilwa von Boro
Produktionsleitung - Ernst von Theumer
Produzent - Hartmut Grund

Alle Wiederholungstermine
DatumSender
04.02.1988Das Erste
01.07.19911PLUS
04.02.1992HR
10.05.1995ORF1
09.12.1996Das Erste
05.06.1997WDR
31.10.2003WDR
09.08.2006WDR
18.08.2010WDR


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2017
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3