Zur Startseite tatort-fundus.de
 
Heute ist der: DATUM.FOLGENZAEHLUNG
 
LEFT-MENU
CONTENT_LINKS BALKENLINKS

Durch den Datenverlust ist diese Seite vorerst auf dem Stand vom 3. Dezember 2016. Die meisten Daten konnten bzw. können wieder hergestellt werden! Wir denken, dass wir am Donnerstag, 18. Januar abends wieder online sind und die wesentlichen Funktionen wieder hergestellt sind.

Viele Artikel sind derzeit leider nicht bebildert.  Auch die beliebte Rangliste wird in Kürze wieder verfügbar sein, derzeit kann leider nicht gewertet und kommentiert werden. Die Rangliste wird nach Wiederherstellung auf dem Datenstand vom 10. Januar 2017 sein. 
Das Diskussionsforum ist ebenfalls zerstört worden. Ob es überhaupt wiederhergestellt werden kann, ist derzeit noch unklar.
Alle aktiven/dynamischen Inhalte, die wir aus Datenbanken generieren wie etwa die Seite mit den Wiederholungsterminen oder Jahresübersichten sind ebenfalls gestört, diese werden als erstes sukzessive wieder hergestellt. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Wiederherstellung und Aktualisierung des Fundus. Wir bitten um Nachsicht und Geduld!!!
Wenn Sie mit uns Kontakt treten wollen und Fragen haben, wenden Sie sich bitte an projekte at tatort minus media punkt de


Das Mädchen auf der Treppe

DATEN
138. TATORT
Drehbuch:
Martin Gies
Regie:
Peter Adam
Erstsendung:
27.6.1982
Produktions-
sender:
Westdeutscher Rundfunk
Quote:
17,11 Mio. / 48,00 % MA
Sendelänge:
90:06 Minuten
Bildformat:
4:3
Drehtermin:
28.10.1981 - 04.12.1981
Drehort:
Duisburg München
Produktionsfirma:
Bavaria Atelier GmbH
Redaktion:

Inhalt:
Als Schimanski abends vom Dienst nach Hause kommt, sitzt ein Mädchen bei ihm auf der Treppe. Es ist die 17jährige Katja. Ihre Mutter, Geschäftsführerin des Spezialitätenrestaurants "Hawaii", ist ermordet worden, ermordet auf eine Weise, die auf sehr persönliche Motive des Täters schließen läßt. Katja, die eine intensive Bindung an ihre Mutter hatte - ihren Vater hat sie nicht gekannt - ,ist tief verwundet. Sie schirmt sich ab durch gespielte Flapsigkeit.

Schimanski und Thanner müssen sich zwangsläufig um Katja kümmern: Man ist hinter ihr her, sucht etwas, das in der Wohnung der ermordeten Mutter nicht gefunden worden ist. Es geht um Rauschgift. Das Restaurant war ein Großumschlagplatz für Drogen. Katjas Mutter wollte aussteigen, mit zwei Kilo Kokain als Kapital für die Zukunft und mit der Drohung, die Polizei zu informieren, wenn man sie nicht in Ruhe lasse. Großdealer und mutmaßlicher Mörder von Katjas Mutter ist Straub, Besitzer des Restaurants "Hawaii". Man wird ihn erwischen - es ist nur eine Frage der Zeit.

Aber dann stellt sich heraus, daß die Zusammenhänge viel komplizierter sind. Die Polizei ist jetzt dringend auf Katjas Hilfe angewiesen...


Besetzung:

Kriminalhauptkommissar Schimanski - Götz George
Kriminalhauptkommissar Thanner - Eberhard Feik
Hänschen - Chiem van Houweninge
Pit - Günter Lamprecht
Straub - Jörg Hube
Katja - Anja Jaenicke
Wolli - Jan Fedder
Leo - Erich Bar


Stab:

Buch - Martin Gies
Regie - Peter Adam
Kamera - Sepp Vilsmeier
Ausstattung - Monika Bauert
Schnitt - Ingrid Broszat
Produktionsleitung - Michael Senftleben
Produzent - Hartmut Grund

CONTENT_MTOP1 CONTENT_MTOP2


CONTENT_RECHTS PAPPAANTEPORTAS
BOOKMARKS
FUNDUSINDEX2011-0
FUNDUSINDEX2011-1 FUNDUSINDEX2011-2 FUNDUSINDEX2011-3 FUNDUSINDEX2011-4 FUNDUSINDEX2011-5 FUNDUSINDEX2011-6 FUNDUSINDEX2011-7 FUNDUSINDEX2011-8
FOOTERNEU
MROBEN
SKY1 SKY2