Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 17.12.2017.
 

Im Fadenkreuz

DATEN
130. TATORT
Drehbuch:
Peter Hemmer
Regie:
Thomas Engel
Erstsendung:
15.11.1981
Produktions-
sender:
Bayerischer Rundfunk
Quote:
22,22 Mio. / 57,00 % MA
Sendelänge:
87:19 Minuten
Bildformat:
4:3
Drehtermin:
Mai 1981 - Juni 1981
Drehort:
München und Umgebung
Produktionsfirma:
Redaktion:
Peter Hoheisel

Inhalt:
Kriminalkommissar Ludwig Lenz, bis zur Pensionierung von Kriminalhauptkommissar Veigl als Kriminalhauptmeister dessen rechte Hand, hat Veigls Nachfolge in der Hierarchie der Mordkommission übernommen. Natürlich liegt ihm viel daran, seinem Vorgesetzten, Kriminalrat Schubert, zu beweisen, daß er der richtige Mann am richtigen Platz ist.

Ein Polizeibeamter hat einen Flüchtigen angeschossen. Das betrifft Lenz und seine Mannschaft. Denn wenn ein Polizeibeamter von seiner Dienstwaffe Gebrauch gemacht hat und dabei jemand verletzt wurde - ob tödlich oder nicht -, rückt die Mordkommission aus. Das erfolgt zum Schutz des Beamten, für den Fall, daß die Rechtmäßigkeit seines Schußwaffengebrauchs in Zweifel gezogen wird. Der verletzte Flüchtige, Theo Scholz, ist der Polizei kein Unbekannter. Um einer Routinekontrolle zu entgehen, hatte er einen Taxifahrer mit vorgehaltener Pistole gezwungen, ihn aus der Reichweite der Polizei zu bringen. Etwa gleichzeitig mit der herbeigerufenen Funkstreife hatten auch drei Kollegen des Taxifahrers das Fluchttaxi gestellt. Als Scholz dann trotz Warnung der Polizisten zu Fuß weiterfliehen wollte, wurde er angeschossen.

Lenz fragt sich, ob eine noch zu verbüßende Haftstrafe, der Scholz sich durch eine frühere Flucht entzogen hat, das Motiv für diesen riskanten Fluchtversuch ist. Die auffällige Besorgtheit des Anwalts von Scholz, der immer wieder im Krankenhaus erscheint, noch ehe sein Klient vernehmungsfähig ist, bestärkt die Zweifel des Hauptkommissars. Als die Leiche des Taxifahrers, der den Fluchtwagen fuhr, in einer Kiesgrube am Stadtrand gefunden wird, ist klar, daß mehr hinter diesem Fall steckt. Der Körper des Toten weist Spuren von Mißhandlungen, ja Folter auf. Schließlich zahlt an einem Stehausschank am Bahnhof ein Betrunkener mit einem Tausendmarkschein, der aus der Beute eines Überfalls auf einen Geldtransport stammt. Gibt es eine Verbindung zwischen den Transporträubern, Scholz und dem Mord an dem Taxifahrer?

Es stellt sich heraus, daß das Leben mehrerer Personen bedroht ist. Kriminalkommissar Lenz muß sehr eigenwillige Methoden anwenden, und er muß sich selbst in höchste Gefahr begeben, um die eigentlichen Verbrecher aus dem Versteck locken und dingfest machen zu können.


Besetzung:

Kriminalkommissar Lenz - Helmut Fischer
Kriminalobermeister Brettschneider - Willy Harlander
Kriminalassistent Faltermayer - Henner Quest
Kriminalrat Schubert - Rolf Castell
Rechtsanwalt Overdiek - Peter Fricke
Frau Overdiek - Almut Eggert
Gloria - Hannelore Gray
Kurt Gebele - Herbert Stass
Theo Scholz - Ralph Schicha
Harry Klönne - Hubert Münster
Amann - Peter Moland
Grabfelder - Max Griesser
Luigi Spagnola - Luigi Torotora


Stab:

Buch - Peter Hemmer
Regie - Thomas Engel
Kamera - Peter Barthel
Kostüme - Franziska Liphart
Szenenbild - Peter Scharff
Musik - Klaus Doldinger
Schnitt - Christa Wernicke
Produktionsleitung - Harald Vohwinkel



BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2017
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3