Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 17.10.2017.
 
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Ermittler > nach Sender geordnet > RB - Radio Bremen > Böck > 

DATEN ZUM ERMITTLER
Name:
Böck
Vorname:
Walter
Ermittlungsort:
Bremen
Dienstrang:
Kriminalhauptkommissar

Team-Mitglieder:
- Kommissar Kullmann
- Kommissar Siedhoff
- Sekretärin Schäfer
Walter Böck, Bild: RB

Kriminalhauptkommissar Walter Böck hat gerade die Leitung des Ersten Kommissariats der Kriminalpolizei in Bremen übernommen. Das war keine unumstrittene Entscheidung, sie wird vor allem von der Presse, der "Bremer Zeitung" recht kritisch gesehen. Zwar ist er ein erfahrener Beamter, aber nicht besonders sympathisch. Zu oft benutzt er andere für seine Anliegen, kommentiert geradezu sarkastisch seinen Polizeialltag.

Eine leichte Aufgabe hat er in der Hansestadt allerdings wirklich nicht: Die Ausrüstung und die äußeren Bedingungen in seinem Haus sind geradezu katastrophal. Die Mitarbeiter drängen sich in den wenigen Zimmern, die dem Kommissariat zur Verfügung stehen, es bereitet Schwierigkeiten, einen Dienstwagen zu bekommen, die Arbeitskraft der Sekretärin müssen sich mehrere Ermittler teilen, die Telefonleitungen sind häufig überlastet. Da kann es dann auch gar nicht mehr überraschen, dass die Schießausbildung sich auf zwei Termine im Jahr beschränkt, an denen nur jeweils zehn Schüsse abgegeben werden dürfen und der Hauptkommissar ein lausig schlechter Schütze ist.

Böck hätte wirklich allen Grund zum Verzweifeln. Er flüchtet sich in eine Mischung von Resignation und Ironie, verbeißt sich in die Aufklärung und vergisst dabei auch schon mal das Frühstück. Das ist einfach nicht wichtig für ihn; wenn er eine Idee hat, dann muss das Essen abgebrochen werden und seine Mitarbeiter haben ihm zu folgen.

Auch das Familienleben des kurzsichtigen, Fussball-interessierten Mit-Vierzigers wird von ihm den Notwendigkeiten der Ermittlungsarbeit untergeordnet. Am Telefon versucht er seiner Frau zu erklären, dass wieder mal der Feierabend (und damit auch die Familie) warten müssen; aber die kennt solche Gespräche nur schon zur Genüge und hat für seien Proritätensetzung kein Verständnis mehr; ihm bleibt nur noch die Bitte, die Tochter Sabine zu grüßen.

Stets korrekt gekleidet ist er mit Jackett, Oberhemd mit Krawatte. Bei Ermittlungen vor Ort hat er immer einen Hut auf und trägt Mantel mit einem Schal. So korrekt ist sein Auftreten allerdings nicht immer. Einerseits ist er freundlich, andererseits manches Mal ziemlich unbeherrscht und wird laut, sogar ausfallend, wenn er sich in seinen Fall vergraben hat. Letztlich ist der Erfolg für ihn allein "eine Frage von Fleiß, Pingeligkeit, genauer Systematik und Glück, um auf die richtige Spur zu kommen." (Text: Achim Neubauer)

Alle Folgen im Überblick:

lfd.
Nr.
Nr.FolgeES-Datum
1026Ein ganz gewöhnlicher Mord04.02.1973


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2017
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3